Großeinsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am späten Sonntag Nachmittag des 21.10.2012: kurz nach 17 Uhr wurden sie zur Absturzstelle eines Kleinflugzeuges nahe Speichersdorf gerufen. Direkt neben einer Verbindungsstraße zwischen Roslas und Speichersdorf war die Maschine auf einem Feld zerschellt.

SONY DSC

Die beiden schwerst eingeklemmten Insassen wurden sofort von der Feuerwehr mit Spreizer und Schneidgerät befreit. Leider konnte ihnen jedoch nicht mehr geholfen werden, sie kamen bei dem Absturz ums Leben.

Die Einsatzstelle gestaltete sich als langwierig und musste von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk ausgeleuchtet werden, bis Polizei und Bundesamt für Flugunfalluntersuchung (BFU) ihre Ermittlungen abgeschlossen haben.

SONY DSC

Die Einsatzleitung um Kreisbrandmeister Karl-Heinz Sehnke wurde unterstützt von Kreisbrandrat Hermann Schreck sowie der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL).
Im Einsatz waren die Feuerwehren Roslas/Guttenthau, Speichersdorf, Kirchenlaibach und Weidenberg sowie das THW Pegnitz. Auch Bürgermeister Manfred Porsch informierte sich an der Einsatzstelle.

SONY DSC

Der Einsatz wird voraussichtlich bis in den Morgen des 22.10.2012 andauern.

Text und Fotos: Gerhard Eichmüller, Carolin Rausch FB ÖA