Wohnungsbrand in Altenplos in der Nacht zum Freitag

Wohnungsbrand in Altenplos in der Nacht zum Freitag

Insgesamt 75 Feuerwehrleute bekämpften in der Nacht des ausklingenden Fronleichnamsfeiertages einen offenen Wohnungsbrand in Altenplos. Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits Flammen aus dem Fenster der schon schwer beschädigten Küche.

Mit einem gezielt kombinierten Innen- und Außenangriff, bei dem unter anderem mehrere Trupps von Atemschutzgeräteträgern eingesetzt wurden, gelang es den Wehren Altenplos, Heinersreuth, Cottenbach und Unterwaiz sowie der Ständigen Wache der Feuerwehr Bayreuth, das Schadensfeuer zügig einzudämmen und abzulöschen. Mittels Wärmebildkamera wurden die letzten Glutnester lokalisiert und unschädlich gemacht; außerdem wurde per Belüftungsgerät der Brandrauch aus dem Haus entfernt.

Den Einsatz leitete Kreisbrandmeister Ewald Berneth, Kommandant der Feuerwehr Altenplos, seinerseits unterstützt durch die Kreisbrandmeister Konrad Bauer und Matthias Potzel. Das Bayerische Rote Kreuz kümmerte sich um zwei Bewohner, die sich unverletzt rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Schadensursache aufgenommen.

wohnungsbrand-altenplos23062011-3

Text und Foto: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

,

Ähnliche Beiträge

Wohnungsbrand in Pegnitz

Einsätze
Gegen 15.00 Uhr wurden die Feuerwehren aus Pegnitz, Buchau und die Werksfeuerwehr KSB mit dem Einsatzstichwort „Wohnungsbrand Am Waidmannsbach in Pegnitz mit verletzter Person“ alarmiert. Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten den…
Weiterlesen

Wohnungsbrand in Creußen

Einsätze
Am Freitag, den 7. März 2014, wurden die Wehren aus dem Raum Creußen zu einem Einsatz mit dem Alarmstichwort: “Wohnungsbrand mit einer Person in Gefahr; B3 Person”, alarmiert. Die Einsatzkräfte…
Weiterlesen