Höhenrettung eines verletzten Arbeiters

Schwierige Rettungsaktion eines verletzten Arbeiters von einem Kran: kurz nach 9 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Bayreuth-Kulmbach am 30.07.2019 die Feuerwehr Weidenberg und den Rettungsdienst. Auf dem Betriebsgelände eines Görschnitzer Unternehmens war ein Arbeiter auf einem Kran zunächst eingeklemmt. Ein Kollege eilte zu Hilfe und befreite ihn. Durch die erlittenen Verletzungen war die betroffene Person nicht mehr in der Lage, eigenständig über die rund acht Meter lange Treppe auf den Boden zu gelangen.

Ein Notarzt wurde mit der Drehleiter zu dem Verunfallten gebracht. Mit einem Gabelstapler wurde den Einsatzkräften auf der Drehleiter technisches Material gereicht. Geländerteile der Kranplattform mussten entfernt werden. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und entsprechender Betreuung konnte der Arbeiter schließlich nach unten gebracht und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Der Einsatz dauerte rund eine Stunde, eingesetzt waren etwa 30 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst sowie eine Streife der Polizei.

,

Ähnliche Beiträge

Menü