Jugendfeuerwehrtag der Inspektion II organisiert von der FF Freienfels

Die Freiwillige Feuerwehr Freienfels richtete den diesjährigen Jugendfeuerwehrtag für die Inspektion II im Landkreis Bayreuth aus. Die Übungsstationen waren auf rund 4,5 km durch die Ortschaft verteilt gelegen. 102 Teilnehmer gingen innerhalb von 30 Staffeln an den Start. Die jungen Brandschützer hatten von der Start- bis zur Zielkontrolle insgesamt 10 Stationen welche bewertet wurden zu absolvieren. Hier standen theoretische und praktische Aufgaben auf dem Programm. Neben Testfragen, wurde das Auftreten der Gruppe an den Stationen bewertet, beim Ausrollen eines doppelt gerollten C-Schlauches innerhalb eines seitlich begrenzten Feldes, Knotengestell mit 4 verschiedenen Knöten, Anlegen eines Mastwurfes, Anlegen eines Brustbundes, Zuordnen von Ausrüstungsgegenständen, CM-Strahlrohr mit C-Schlauch über einen Graben ziehen und dem Zielwurf mit der Feuerwehrleine durch ein Hindernis war ihr Können gefragt. Hinzu kam eine sogenannte Gaudistation bei der Geschicklichkeit, Koordination und “blindes” Vertrauen in die Kameraden gefragt war. Ein Jugendfeuerwehrler konnte bei dieser Übung nämlich nichts sehen und musste sich von seinem Kameraden blind leiten lassen um das gemeinsame Ziel, das umspritzen von 3 Tennisbällen mittels Kübelspritze erfolgreich zu meistern. Diese zusätzliche Station war aber nicht teil der Bewertung, sie konnte vor oder nach dem Leistungsmarsch absolviert werden. Den Jugendlichen winkte danach ein kleiner Preis in Form von Handschuhhaltern oder einem Schlampermäppchen.

Die Jugend der Feuerwehren Aufseß, Breitenlesau-Siegritzberg, Drosendorf, Eckersdorf, Freienfels, Glashütten, Gösseldorf-Saugendorf, Hannberg, Hochstahl mit Zochenreuth, Hollfeld, Hubenberg-Heroldsberg, Langenloh, Löhlitz mit Waischenfeld, Mistelbach, Neuhaus, Plankenfels, Sachsendorf, Seelig und Weiher zeigten an diesem Tag ihre erlernten Fähigkeiten. Wie bei jedem Wettkampf gehört aber immer auch eine Portion Glück dazu.

Grußworte vor dem Start und dann zur Siegerehrung sprachen neben dem Vorstand und dem Kommandanten der FF Freienfels, der zuständige Kreisbrandinspektor Sven Kaniewski, der Kreisjugendwart Tobias Eckert sowie der zweite Bürgermeister Wolfgang Degen. Sie alle sprachen den Jugendlichen aber auch deren Jugendwarten Dank und Anerkennung aus. Sich in einem so wichtigen Ehrenamt zu engagieren ist nicht selbstverständlich.

Die Siegergruppe des Jugendleistungsmarsches startet beim Bezirksjugendfeuerwehrtag und die 5 besten Gruppen gehen beim Ludwig Lauterbach Cup der innerhalb des Landkreis Bayreuth stattfindet an den Start.

Für die ersten 10 Plätze gab es Pokale deren Sponsoren waren KBR Hermann Schreck, KBI Sven Kaniweski, KBM Mario Scholz, 1. Bürgermeister Hartmut Stern, 2. Bürgermeister Wolfgang Degen, Stadtrat Wolfgang Hollfelder, Stadtrat Thorsten Roß, Stadtrat Klaus Rost, Horst Distler, Michael Amschler und Daniel Haase.

  1. Platz: Plankenfels 1
  2. Platz: Sachsendorf 1
  3. Platz: Langenloh 1
  4. Platz: Langenloh 2
  5. Platz: Seelig
  6. Platz: Plankenfels 2
  7. Platz: Glashütten 1
  8. Platz Freienfels 1
  9. Platz Drosendorf
  10. Platz: Hannberg 3

Weitere Fotos sind in der Mediathek zu finden.

Fotos/Text: KBM Tobias Eckert/KBM Matthias Alberth/KBM Stephanie Bleuse

FF Freienfels, Inspektion II, Jugendleistungsmarsch

Ähnliche Beiträge

Basismodul Modulare Truppausbildung in Glashütten abgeschlossen

Nachrichten
Knapp 40 Feuerwehrleute aus der Inspektion II beendeten am Samstag, den 11.10.2014, den Pilotlehrgang zur neuen Modularen Truppausbildung. Seit Februar diesen Jahres waren über 100 Unterrichtseinheiten zu absolvieren, deren Spektrum von den Rechtsgrundlagen über Gerätekunde…