Atemschutzgeräteträger erfolgreich ausgebildet

Ausbildung

Am Standort der Freiwilligen Feuerwehr Waischenfeld konnten 19 Auszubildende darunter auch zwei Frauen erfolgreich ihre Prüfung zur Atemschutzgeräteträgerin und Atemschutzgeräteträger durchlaufen. Sie verstärken ab sofort ihre Kameradinnen und Kameraden mit einer der wichtigsten und mitunter sehr anspruchsvollen Tätigkeit innerhalb ihrer Feuerwehren Donndorf, Eckersdorf, Gesees, Glashütten, Hinterkleebach, Hummeltal, Mistelbach, Mistelgau, Neuhaus, Obernsees und Weidenberg. In einer Vielzahl von Ausbildungsstunden wurden sie in Theorie und Praxis für den Ernstfall geschult. Ausbilder KBM Sebastian Koch mit seinem Team erhielten dazu auch Unterstützung durch die Feuerwehr Waischenfeld. In ihren Feuerwehren selbst müssen sie ihre Grundausbildung nun immer wieder weiter vertiefen. Atemschutzausbilder KBM Sebastian Koch, sowie der örtlich zuständige Kreisbrandinspektor Sven Kaniewski  und der Ausbildungsinspektor Danny Hieckmann, wünschten den Kameradinnen und Kameraden stets einen kühlen Kopf im Ernstfall zu bewahren, sich immer wieder an die ihnen im Lehrgang vermittelten Grundsätze des Einsatzes unter Atemschutz zurück zu erinnern, damit sie jeden Einsatz der ab sofort auf sie zukommt, mit Erfolg meistern können. Ein großer Dank gilt der Freiwillige Feuerwehr Waischenfeld, die ihr Gerätehaus für die Zeit der Ausbildung zur Verfügung gestellt und sich im Hintergrund um einen reibungslosen Lehrgangsablauf gekümmert haben.

Fotos/Text: KBM Stephanie Bleuse

Atemschutzlehrgang, Ausbildungsinspektion, FF Waischenfeld

Ähnliche Beiträge

Lehrgang Schneid- und Spreiztechniken

Ausbildung
Im Rahmen der landkreisweiten Ausbildung der Ausbildungsinspektion des Landkreises Bayreuth unter der Leitung von Kreisbrandinspektor Harald Schöberl trainierten Feuerwehrkameraden im Rahmen einer Tagesveranstaltung in Theorie und Praxis an den Standorten…