Tragischer Verkehrsunfall in Hollfeld

Tragischer Verkehrsunfall in Hollfeld

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Hollfeld verunglückte am Freitag, den 04.04.2008, gegen 05.20 Uhr der Fahrer eines Opel Astra tödlich.

Aus bislang noch nicht ermitteltem Grund prallte dieser in der Bahnhofstraße gegen den Auflieger eines Sattelzuges, welcher gerade auf der Gegenfahrbahn nach rechts in den Parkplatz eines Supermarktes einbog. Obwohl binnen weniger Minuten nach der Kollision die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr Hollfeld sowie des BRK eintrafen – die Unglücksstelle befand sich direkt gegenüber dem Feuerwehrhaus – konnte dem Fahrer nicht mehr geholfen werden. Er verstarb aufgrund seiner schweren Verletzungen noch in seinem Fahrzeug. Die Feuerwehr leuchtete weiterhin die Unfallstelle aus und leitete den Verkehr aufgrund der Vollsperrung der Bahnhofstraße örtlich um. Die Einsatzleitung über die erforderlichen Bergungsmaßnahmen hatte Kreisbrandinspektor Armin Meyer übernommen.

Vor Ort waren neben Polizei und Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger sowie ein Notfallseelsorger.

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

,

Ähnliche Beiträge

Verkehrsunfall bei Großweiglareuth

Einsätze
Am Donnerstag, den 13. März 2014 ereignete sich auf der Kreisstraße BT 47 zwischen Großweiglareuth und Boden ein Verkehrsunfall. Verkehrsteilnehmer setzten gegen 17:30 Uhr einen Notruf bei der Integrierten Leitstelle…
Weiterlesen

Verkehrsunfall bei Hochstahl

Einsätze
Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Nachmittag des 05. Mai 2019 auf der Staatsstraße 2188 zwischen Plankenfels und Hochstahl. Ein PKW war aus bislang unklaren Gründen von der Fahrbahn abgekommen und…
Weiterlesen