LKW-Brand bei Kirchahorn

Einsätze

Ein mit musikalischem Equipment beladener Lastkraftwagen brannte am Sonntagvormittag (12.02.2012) auf der Staatsstraße zwischen Kirchahorn und Weiher. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus Kirchahorn, Körzendorf und Waischenfeld stand das Führerhaus bereits im Vollbrand, der auf den Laderaum übergriff. Unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer jedoch zügig durch die vorgehenden Trupps gelöscht werden. Ein Großteil der Beladung wurde noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Vor Ort waren neben Kreisbrandmeister Waldemar Adelhardt und Kreisbrandinspektor Harald Schöberl die Bergwacht, der Malteser Hilfsdienst sowie die Polizei. Die Höhe des eingetretenen Sachschadens ist derzeit nicht abschätzbar. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

Kirchahorn, LKW-Brand

Ähnliche Beiträge

Langwieriger Einsatz auf der BAB9

Einsätze
Am Abend des 23. November 2021 kam es auf der BAB9 in Fahrtrichtung Süden, kurz nach Spänfleck, zu einem LKW-Brand. Der mit Brot beladene Sattelzug, den der Fahrer noch auf…

LKW-Brand auf Bundesautobahn BAB 9

Einsätze
Um 12.48 Uhr wurden am 12. September 2013 die Freiwilligen Feuerwehren Ottenhof-Bernheck, Pegnitz und Plech sowie Hormersdorf und Schnaittach aus dem benachbarten Nürnberger Land auf die Bundesautobahn A 9 alarmiert.…

Verkehrsunfall am Volsbacher Berg

Einsätze
Die Feuerwehren Volsbach/Eichig und Kirchahorn wurden am Freitag, den 30.10.2015, kurz nach 15.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Staatsstraße 2185 alarmiert. Aus bislang unklaren Gründen war der Fahrer eines Kleinwagens…