Allianz spendet 2500 Euro für Wärmebildkamera der FF Nemmersdorf

Allianz spendet 2500 Euro für Wärmebildkamera der FF Nemmersdorf

Die Allianz Generalvertretung Peter Popp e.K. hat mit einer Spende die Anschaffung einer Wärmebildkamera für die Freiwillige Feuerwehr Nemmersdorf unterstützt.

„Als Versicherer weiß die Allianz um die vielfältigen Risiken im Alltag – seien es Brände, Unfälle, Überschwemmungen oder Stürme. Die Allianz ist sich deshalb der Bedeutung der Arbeit bewusst, die tagtäglich unzählige – häufig ehrenamtliche – Helfer leisten. Mit dieser Aktion tragen wir dazu bei, die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr in Nemmersdorf zu verbessern“, sagte Peter Popp von der Allianz Generalvertretung in Bayreuth bei der Übergabe der Spende an den 1. Kommandanten Herrn Jochen Pausch, die im Rahmen einer Goldkronacher Stadtratssitzung stattfand.

1342185024_allianz_12

Mit der Wärmebildkamera ist es nun möglich, Glutnester in Zwischendecken, Hohlwänden, Fußböden, Kabelkanälen oder hinter Fassadenverblendungen aufzuspüren. Besonders sinnvoll ist ihr Einsatz bei starker Rauchentwicklung, bei der oftmals die Sicht sehr stark eingeschränkt ist. Hinzu kommt neben der schnellen Lokalisierung von Brandherden auch die Möglichkeit der Personensuche. In diesen Bereichen kommen Graustufen-Bilder zum Einsatz, die die heißeste Stelle ab einer bestimmten Temperatur rot einfärben.
„Die Wärmebildkamera verbessert das Hilfeleistungsangebot unserer Feuerwehr und trägt dazu bei, im Sinne unserer Bürger bestmögliche Hilfe zu gewährleisten“, sagt Jochen Pausch. „Wir sind der Allianz deshalb sehr dankbar für ihr Engagement.“

Die Spende der Allianz Generalvertretung Peter Popp e.K. in Bayreuth und der Allianz Deutschland AG ist Teil des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens. Gefördert werden unter anderem ausgewählte Projekte, die zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen.

Text: Carolin Rausch + Pressestelle Allianz
Fotos: Carolin Rausch

, ,

Ähnliche Beiträge