Scheunenbrand bei Heckenhof

Scheunenbrand bei Heckenhof

Einsätze

Über 200 Einsatzkräfte bekämpften am Abend des 06.07.2012 einen Scheunenbrand zwischen Hochstahl und Aufseß nahe Heckenhof.

Kurz nach 21 Uhr wurde für die Feuerwehren aus dem westlichen Landkreis Bayreuth sowie den angrenzenden Landkreisen Bamberg und Forchheim über die Leitstelle Bayreuth Alarm ausgelöst. Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrleute stand die betroffene Scheune bereits im Vollbrand. Durch einen rasch durchgeführten Löschangriff konnte verhindert werden, dass der unmittelbar angrenzende Wald in größere Mitleidenschaft gezogen wurde. Ein Niederbrennen des geschätzt 15 mal 5 Meter messenden Gebäudes konnte jedoch nicht verhindert werden.

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht. Neben Feuerwehr und Rettungsdienst war die Polizei, das THW sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung an der Schadensstelle. Die Brandursache ist, ebenso wie die Höhe des eingetretenen Sachschadens, derzeit noch unklar.

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

Heckenhof, Scheunenbrand, UG-ÖEL

Ähnliche Beiträge

Abgestürztes Kleinflugzeug im Raum Pegnitz

Einsätze
Ein im Raum Pegnitz vermisstes Kleinflugzeug löste am Abend des 23. Dezember 2020 umfangreiche Suchmaßnahmen von Polizei, Rettungsdienst, Bergwacht, THW und Feuerwehr aus. Zu Lande und aus der Luft, unter…

Zimmerbrand endet glimpflich

Einsätze
Am späten Dienstagvormittag, den 19. März, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem gemeldeten Zimmerbrand mit Person in Gefahr nach Bischofsgrün alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnte Rauch der…