Kleinere Hochwassereinsätze im Landkreis Bayreuth – 2000 Sandsäcke gefüllt

Kleinere Hochwassereinsätze im Landkreis Bayreuth – 2000 Sandsäcke gefüllt

Einsätze

Nach mehreren Einsätzen mit überfluteten Straßen und vollgelaufenen Kellern im Großraum Bad Berneck und Goldkronach wurden seit dem Morgen 2000 Sandsäcke vorsorglich gefüllt. Kreisbrandmeister Konrad Bauer hat die Vorsorgemaßnahme veranlasst, nachdem für das gesamte Wochenende weitere, ergiebige Regenfälle zu erwarten sind.

Die Sandsackabfüllanlage, stationiert bei der Freiwilligen Feuerwehr Goldkronach, ist daher seit dem frühen Morgen im Steinwerk Schicker in Bad Berneck – Rimlas eingesetzt. Mit drei landwirtschaftlichen Fahrzeugen werden die erforderlichen Arbeiten unterstützt. Es gilt dabei, die Abfüllanlage zu betreiben, mit einem weiteren Fahrzeug zu befüllen und die schweren Paletten auf Feuerwehrfahrzeugen zu verlasten. Ein Großteil der Sandsäcke wurde bereits bei der Feuerwehr Gefrees deponiert, da diese mit dem Abrollbehälter “Hochwasser” bei Bedarf sofort eingreifen können.

Im Einsatz sind derzeit alle Feuerwehren des Stadtgebiets Goldkronach ( Brandholz, Dressendorf, Goldkronach, Leisau, Nemmersdorf und Sickenreuth ), die Feuerwehren Bad Berneck, Escherlich und Rimlas sowie die Kreisbrandmeister Konrad Bauer und Jürgen Wunderlich.

Bereits am frühen Morgen waren Einsätze unter anderem in Kottersreuth, Dressendorf und Escherlich sowie einigen Bundes-, Staats- und Kreisstraßen zu verzeichnen.

Alle Feuerwehren des Landkreises Bayreuth sind in erhöhter Alarmbereitschaft wegen zu erwartender Überflutungen.

Text: Carolin Rausch, Leiterin FB Öffentlichkeitsarbeit
Fotos: Carolin Rausch

Hochwasser, Inspektion I, Sandsäcke

Ähnliche Beiträge

Starkregenereignis in Bad Berneck am 24.07.2016

Einsätze
Innerhalb kürzester Zeit sorgte ein Starkregenereignis am Sonntag, den 24. Juli 2016, für insgesamt 15 Einsatzstellen im Stadtgebiet von Bad Berneck. Bis zu 63 Liter waren hier pro Quadratmeter zu verzeichnen. Zur…