Neues Dekon-P Fahrzeug in Creußen eingetroffen

Neues Dekon-P Fahrzeug in Creußen eingetroffen

Am Mittwoch, den 30. April 2014, traf das neue Dekon-P Fahrzeug bei der Feuerwehr Creußen ein. Am vergangenen Sonntag machte sich der Kommandant Mario Tauber mit zwei Wehrmitglieder auf den Weg nach Ahrweiler/Bad Neuenahr an die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ); dies ist eine Einrichtung des Bundesamts für Bevölkerungsschutzes und Katastrophenhilfe. Hier wurden sie in zwei Tagen unterrichtet, wie sie mit dem Material, das auf dem Fahrzeug des Bundesamtes verladen ist, umgeht bzw. arbeitet. Nach diesem zweitägigem Crash-Kurs, den Mitglieder der Berufsfeuerwehr Bonn und Aachen durchführten, fuhren sie nach Bonn in das dortige Auslieferungslager, wo die Übernahme stattfand.

Nach einer mehrstündigen Fahrt erreichten sie Creußen am frühen Abend, wo sie von den Kameraden der Feuerwehr und ihren Angehörigen empfangen wurden. Das Fahrzeug, ein 16 Tonnen Allrad-Lkw der Marke MAN mit Staffelkabine, wurde ausgiebig besichtigt und bestaunt. Den Feuerwehrmitgliedern ist auch bewusst, dass sie die nächsten drei Monate intensiv üben müssen, damit sie mit dem Material vertraut werden. Nach dieser Einarbeitungsphase wird das Fahrzeug mit dem Funkrufnamen Creußen 97/1 offiziell in Betrieb genommen.

 

, ,

Ähnliche Beiträge

Probealarm wurde zum Ernstfall

Einsätze
Mitten in der Probealarmierung der Sirenen und Funkmeldeempfänger der Inspektion IV wurde für die Feuerwehren Creußen und Engelmannsreuth der Probealarm zum Ernstfall. Eine 32-jährige Autofahrerin steuerte ihr Fahrzeug am Samstag,…
Weiterlesen

Vermisstensuche in Schnabelwaid

Einsätze
Am zweiten Weihnachtfeiertag wurden die Feuerwehren aus Schnabelwaid, Langenreuth, Preunersfeld und Creußen zur Suche einer vermissten Person alarmiert. Bereits am Vormittag hatte ein Polizeihubschrauber das Gebiet um Schnabelwaid abgesucht. Er…
Weiterlesen