Abrollbehälter “Löschwasserförderung” der FF Speichersdorf jetzt einsatzbereit!

Abrollbehälter “Löschwasserförderung” der FF Speichersdorf jetzt einsatzbereit!

Dem Engagement von Kreisbrandrat Hermann Schreck ist es unter anderem zu verdanken, dass der vom Freistaat Bayern beschaffte Abrollbehälter Löschwasserförderung ( Kosten rund 320.000 € ) ein Jahr früher als geplant an seinen Standort nach Speichersdorf gekommen ist. Somit sind nun auch die Beschaffungsmaßnahmen für das Konzept 2020 für die Feuerwehr Speichersdorf abgeschlossen.

P1010622

Überrascht waren die Kameraden der Wehr, als Kreisbrandrat Hermann Schreck mitteilte, dass der Abrollbehälter Löschwasserförderung bei der BF Nürnberg abholbereit stünde. Kommandant Roland Steininger fuhr unverzüglich dorthin und holte das schwere Gerät ab. “Was wir haben – das haben wir”, so seine Worte.

Im Juli 2014 wurden  schließlich sieben Kameraden der Feuerwehr Speichersdorf   von der Firma Hytrans System  für den Abrollbehälter geschult. Um die Schulung auch im praktischen Bereich  richtig üben zu können, musste man nach Bindlach an die dortigen Kiesweiher – bei einer Förderleistung von 8000 Litern Wasser in der Minute ist ein großes Gewässer Voraussetzung. Auch KBR Schreck ließ es sich nicht nehmen und beobachtete die Einweisung mit großem Interesse.

Text und Fotos: Roland Steininger, FF Speichersdorf

 

, , ,

Ähnliche Beiträge

Dachstuhlbrand in Weidenberg

Einsätze
Großeinsatz für die Feuerwehren des Landkreises Bayreuth: in der Nacht von Sonntag auf Montag beschäftigte ein Dachstuhlbrand die Rettungskräfte. Gegen 2.30 Uhr war der Alarm eingegangen, der zu einem Wohnhaus…