Technische Aufwertung der Feuerwehr Pegnitz

Technische Aufwertung der Feuerwehr Pegnitz

In einer kleinen Feierstunde am Gerätehaus Pegnitz wurden am Abend des 12.07.2013 ein neues Mehrzweckfahrzeug und der AB Atemschutz/Strahlenschutz an die Feuerwehr Pegnitz übergeben.

Vorstand Helmut Graf begrüßte den 1. Bürgermeister Uwe Raab mit seinen Stadtratsmitgliedern, die beiden Geistlichen Thomas Miertschischk und Pater Paul. Manfred Thümmler
als stellvertretenden Landrat und die Führungskräfte KBI Mendel, KBI Prokisch, KBI Schöberl, KBM Mahlert und der frühere KBM Berneth wurden herzlich begrüßt. Ebenso
der neue KBM Danny Hieckmann, der die Ausbildung Atemschutz auch am Standort Pegnitz abhalten wird.

1373873855_10

Der Bürgermeister erklärte in seinen Ausführungen den Fortgang der Beschaffung und hob die Notwendigkeit hervor. Er bedankte sich für die große Unterstützung und sehr gute Zusammenarbeit.

1373874069_11

Landrat Thümmler dankte vor allem der Mannschaft der Feuerwehr Pegnitz für ihre enorme Arbeitsleistung und lobte ausdrücklich Gerätewart Steger und den Atemschutzverantwortlichen Stefan Fleischer. Für die gute Zusammenarbeit wurden die FF Gefrees und die FF Speichersdorf besonders gelobt.
Das Mehrzweckfahrzeug ist eine Ersatzbeschaffung mit Normbeladung: Kosten 50.000 Euro.

Sehr viel mehr Gerätschaften sind im AB Atemschutz/ Strahlenschutz untergebracht:
24 Atemschutzgeräte, davon 4 Langzeitatmer
20 Atemluftflaschen, Filter und Handschuhe
1 Schnelleinsatzzelt mit Heizung
1 Anbauzelt am Abrollbehälter
1 Powermoon
2 Atemschutz Überwachungssysteme
1 Notstromaggregat 13 kvA

1373874069_12

Dieser Abrollbehälter beschließt die Beschaffung des Landkreises am Standort Pegnitz. Mit dem Trägerfahrzeug und den AB Logistik und AB Sonderlöschmittel sind wichtige
Komponenten der Gefahrenabwehr in Pegnitz stationiert.

1373874070_13
Die Gesamtkosten von 620 000 Euro wurden mit 70 000 Euro Staatszuschuß, 101 000 Euro durch die Stadt Pegnitz und dem Löwenanteil von 449 000 Euro durch den Landkreis Bayreuth getragen.

Besonders zu vermerken ist, dass sehr viele Firmen aus der Region bei den Anschaffungen eingebunden und hervorragende Produkte und Leistungen erbracht haben.

Text: KBM Waldemar Adelhardt, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Fotos: KBM Waldemar Adelhardt

, , , ,

Ähnliche Beiträge