PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf BAB9

PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf BAB9

Am Abend des 2. Weihnachtsfeiertags (26.12.2014) wurden die Feuerwehren Gefrees und Marktschorgast um 19.08 Uhr zu einem PKW-Brand nach Verkehrsunfall auf die Autobahn A 9 zwischen den Anschlussstellen Gefrees und Münchberg Süd in Fahrtrichtung Norden, alarmiert.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte brannte ein PKW auf der mittleren Fahrspur der Bundesautobahn in voller Ausdehnung. Ein weiterer PKW, der beim vorausgegangen Verkehrsunfall beteiligt war, befand sich kollidiert mit der rechten Schutzleitplanke auf dem Standstreifen.

Unter der Einsatzleitung vom 1. Kommandanten der FF Gefrees, Manfred Horn, wurde der PKW-Brand unter schwerem Atemschutz zügig abgelöscht. Seitens der Feuerwehr galt es des weiteren, die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern und weitreichend auszuleuchten.

Drei unfallbeteiligte Personen konnten sich selbst aus ihren Fahrzeugen befreien und kamen mit leichten Verletzungen nach Versorgung durch den Rettungsdienst in ein nahe liegendes Krankenhaus

Während der laufenden Einsatzmaßnahmen war die A 9 nur einspurig befahrbar, der gebildete Rückstau wurde durch das THW Ortsverband Kulmbach abgesichert.

Aufgrund der niedrigen Temperaturen an der Einsatzstelle gefror das Löschwasser auf der Fahrbahn. Die Autobahnmeisterei Münchberg musste mit Streusalz anrücken, um die Fahrbahn wieder befahrbar zu machen.

Text und Fotos: Andreas Kretzer, FF Gefrees

 

, , ,

Ähnliche Beiträge

Verkehrsunfall bei Wirbenz

Einsätze
Am Montag,  dem 09.10.2017, alarmierte die Leitstelle Bayreuth die Feuerwehren aus Wirbenz, Kemnath und Speichersdorf zu einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 22 Höhe Wirbenz. Die Rettungskräfte fanden drei Fahrzeuge im…
Weiterlesen