Abschluss “Modulare Truppausbildung” in der Inspektion I

Abschluss “Modulare Truppausbildung” in der Inspektion I

Ziemlich genau ein Jahr nach Einführung der neuen Grundausbildung “MTA – Modulare Truppausbildung” hat in der Inspektion I des Landkreises Bayreuth deren Abschlussveranstaltung statt gefunden. Kreisbrandinspektor Winfried Prokisch konnte hierzu neben den Teilnehmern und Ausbildern auch Bürgermeister der zuständigen Gemeinden im Feuerwehrhaus Bindlach begrüßen.

Insgesamt 58 Feuerwehrleute und somit 70 Prozent von den beginnenden und laufenden Teilnehmern haben den Lehrgang vollendet und mit bestandener Prüfung die Grundausbildung für Feuerwehrleute abgeschlossen. Rund 20 Prozent der Absolventen waren weiblichen Geschlechts. Prokisch bezeichnete die Bilanz als eine stolze und erfolgreiche Basis, auf die es aufzubauen gilt. So wie im Berufsleben auch, sei eine umfassende Ausbildung auch für den Feuerwehrdienst unverzichtbar. Schon aus Sicherheitsgründen sei gerade bei dieser Arbeit eine solide Ausbildung unabdingbar, so Prokisch weiter. Zudem erläuterte der Kreisbrandinspektor den Aufbau der neuen Modularen Truppausbildung: Das Basismodul vermittelt alle grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten eines Trupps innerhalb einer taktischen Einheit für den Lösch- und Hilfeleistungseinsatz. Sie beinhaltet notwendiges Wissen für die spätere Verwendung. Das Basismodul ist für alle Feuerwehrdienstleistenden gleich, unabhängig von ihrer jeweiligen Fahrzeug- und Geräteausstattung und endet mit der Qualifikation zum Truppführer. Die dann in der eigenen Feuerwehr aufbauenden Ergänzungsmodule dienen im Wesentlichen der Ausbildung mit der am Standort zum Einsatz kommenden Ausrüstung. Je nach Ausstattung in der Feuerwehr werden zusätzliche Ergänzungsmodule auf diese Basisausbildung aufbauen. Als dritte Säule der modularen Truppausbildung kommt schließlich der Ausbildungs- und Übungsdienst hinzu, der vorrangig der Festigung und praktischen Anwendung des erworbenen Wissens dienen soll.

Festzustellen sei, dass sich die Anzahl und der Abschluss der Teilnehmer seit der neu eingeführten Modularen Truppausbildung im Wesentlichen erhöht haben, so Prokisch positiv bilanzierend. Der Kreisbrandinspektor dankte allen Teilnehmern, den Ausbildern, den Bürgermeistern und allen Beteiligten für ihre Bereitschaft und Unterstützung. Alle Teilnehmer erhielten neben ihrem Dienstbucheintrag die Teilnahmebestätigungen sowie eine CD mit den Inhalten der Unterrichte.

SONY DSC

Die Teilnehmer kamen aus den Freiwilligen Feuerwehren Wasserknoden, Gefrees, Stein, Grünstein, Fals, Streitau, Oberwarmensteinach, Birnstengel, Wülfersreuth, Unterlind, Mehlmeisel, Fichtelberg, Neubau, Bindlach, Ramsenthal, Deps, Crottendorf, Goldkronach, Dressendorf, Nemmersdorf, Sickenreuth und Altenplos.

 

Text und Fotos: Carolin Rausch, Leiterin FB Öffentlichkeitsarbeit

 

 

, , ,

Ähnliche Beiträge

Brand eines LKW in Bindlach

Einsätze
In der Nacht zum 30.07.2019 wurde gegen 3 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bindlach in die Bühlstraße alarmiert. Dort war ein LKW bei einem Firmengelände in Brand geraten. Trotz schnellen Eintreffens…
Weiterlesen