Brand in Bindlacher Wohnhauskeller

Brand in Bindlacher Wohnhauskeller

Relativ glimpflich endete am Samstagnachmittag (02. September 2017) ein Brand in einem Bindlacher Wohnhauskeller. Das Feuer konnte von Atemschutzgeräteträgern der örtlichen Feuerwehr schnell lokalisiert und gelöscht werden. Das Haus wurde anschließend entraucht. Alarmiert waren die Wehren Bindlach, Crottendorf, Ramsenthal, Benk, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung sowie die Ständige Wache Bayreuth. Polizei und Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.

 

Atemschutzgeräteträger der FF Bindlach beim Abrüsten nach gelungenem Einsatz.

 

Text und Foto: KBM Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

Bindlach, Brand, Keller, UG-ÖEL

Ähnliche Beiträge

Brandeinsatz in Pegnitzer Autowerkstatt

Einsätze
Mit einem Großaufgebot an Kräften bekämpfte die Feuerwehr am Dienstagmorgen (21. April 2020) einen Brand in einer Pegnitzer Autowerkstatt.  Bei Eintreffen der ersten Fahrzeuge qualmte es bereits massiv aus dem…

Brand in einer Kfz-Werkstatt

Einsätze
Zum Brand einer Kfz-Werkstatt wurden die Freiwilligen Feuerwehren Oberwarmensteinach und Warmensteinach sowie die Drehleiter aus Weidenberg am 26.06.2015 um 04:43 Uhr alarmiert. Ein Paketzulieferdienst hatte bei Anlieferung von Ware Brandgeruch…

Brandeinsatz in Melkendorf

Einsätze
Aus bislang unklaren Gründen stand am Freitagnachmittag (17. August 2018) ein Bienenhaus in Melkendorf (Gemeinde Eckersdorf) in Flammen. Da die Rauchsäule bereits aus weiter Ferne deutlich sichtbar in den Himmel stieg,…