Personelles und Ehrungen stehen im Mittelpunkt der Kommandantendienstversammlung beim Kreisfeuerwehrtag

Personelles und Ehrungen stehen im Mittelpunkt der Kommandantendienstversammlung beim Kreisfeuerwehrtag

Disziplin, Fleiß, Kameradschaft und Leistungsbereitschaft für Ausbildung und Einsatz sind die Attribute, die Feuerwehrleute zu dem machen, wofür sie nicht nur in eigenen Reihen, sondern vor allem in der Bevölkerung stehen: Vorbild und Vertrauen. Den würdigen Rahmen des Kreisfeuerwehrtages in Plech nutzten daher Landrat Hermann Hübner und Kreisbrandrat Hermann Schreck, um Lehrgangszeugnisse auszuhändigen, Ehrungen vorzunehmen und personelle Veränderungen bekannt zu geben.

So wurde die Ernennung von Kerstin Schmidt zur Kreisbrandinspektorin im Inspektionsbereich IV mit Wirkung zum 01.11.2014 bestätigt, ebenso wie die Stelle von Marco Kießling per 01.01.2015 zum Kreisbrandmeister für besondere Aufgaben “Digitalfunk”. Der stellvertretende Zugführer des 12. Löschzuges, Marco Neubauer, wurde bereits zum 01.02.2015 zum Kreisbrandmeister “Einsatz und Führung” ernannt. Kreisbrandmeister Udo Müller wurde ebenfalls bereits mit Wirkung vom 01.11.2014 zum stellvertretenden Leiter der Ausbildungsinspektion des Landkreises Bayreuth, sowie der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) bestellt. Er trat damit die Nachfolge von Kerstin Schmidt in den Stellvertreterfunktionen an.

“Die Frauen und Männer, die im Rahmen dieses Kreisfeuerwehrtages für ihre Leistungen und Verdienste ausgezeichnet werden können, leisten einen unverzichtbaren und wertvollen Beitrag für unsere ganze Gesellschaft. Es ist wichtig, dieses selbstlose Engagement in Form von Ehrungen anzuerkennen und öffentlich zu machen, um den Geehrten zu danken und andere Menschen zu motivieren, es ihnen gleich zu tun. So ist es erfreulich, dass ich im Rahmen dieser Kommandantendienstversammlung einige Feuerwehrführungskräfte für ihre Leistungen und Verdienste auszeichnen kann”, rief Landrat und Schirmherr Hübner den Führungskräften zu.

Das Lehrgangszeugnis über den erfolgreichen Besuch des Zugführerlehrgangs überreichte der Landrat an Daniel Köstler und Johannes Geisler ( FF Unterlind ), Stefan Herr ( FF Schamelsberg ), Timo Pohl ( FF Pegnitz ), Markus Sattler ( FF Seidwitz ), Nicky Hahn ( FF Gesees ), Christoph Übelhack ( FF Goldkronach ), Christian Heidenreich ( FF Wasserknoden ) und Harald Bauer ( FF Glashütten ).

Das Zeugnis über den erfolgreich abgelegten 14-tägigen Verbandsführerlehrgang wurde dankend ausgehändigt an Christian Heidenreich ( FF Wasserknoden ), Alexander Müller ( FF Hummeltal ) und Kreisbrandmeister Marco Kießling ( FF Weidenberg und besondere Führungskraft ).

SONY DSC
Landrat Hermann Hübner überreichte die Zeugnisse der Verbands- und Zugührer

Das Ehrenkreuz des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken erhielten die Kreisbrandmeister Udo Müller und Jürgen Wunderlich. Beide engagieren sich in der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung ( UG-ÖEL ). Müller trat am 01.01.1991 in die Freiwillige Feuerwehr Benk ein. Seit dem 27.01.2007 begleitet er das Amt des stellvertretenden Kommandanten. Am 01.07.2008 wurde er zum Fachberater EDV in die Kreisbrandinspektion bestellt und wurde am 15.12.2009 in die UG-ÖEL des Landkreises berufen. Seit dem 01.01.2012 ist Udo Müller Kreisbrandmeister mit besonderen Aufgaben für den Bereich ILS und EDV und seit dem 01.11.2014 zusätzlich der stellv. Leiter der Ausbildungsinspektion und der UG-ÖEL. KBM Müller ist das Bindeglied der Feuerwehren und der Kreisbrandinspektion zur ILS Bayreuth / Kulmbach.

Kreisbrandmeister Jürgen Wunderlich trat am 01.03.1984 in die Feuerwehr Wasserknoden ein. Seit dem 01.03.1991 leistet er Dienst in der FF Metzlersreuth. Am 06.01.1992 wurde er zum stellvertretenden Kommandanten gewählt, seit 15.10.1994 ist er als Schiedsrichter in der Inspektion I des Landkreises Bayreuth tätig. Mit Wirkung zum 01.12.2004 wurde er zum Kreisbrandmeister mit besonderen Aufgaben für den Bereich Sprechfunk  bestellt. Zwischenzeitlich ist Wunderlich zum  stellvertretenden Leiter der Ausbildungsinspektion und der UG-ÖEL ernannt worden. In den zehn Jahren seiner Ausbildungstätigkeit hat er eine sehr große Anzahl von Sprechfunkern ausgebildet und die Ausbildung stets lebendig und ansprechend gestaltet, so der Landrat in seiner Laudatio. Zur Zeit ist Wunderlich gemeinsam mit Marco Kießling und rund 50 Multiplikatoren fast täglich mit dem Thema “Digitalfunk” beschäftigt.

SONY DSC

Das Bayerische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber wurde verliehen an Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt. Sie trat 1995 in die Feuerwehr Weidenberg ein. Bereits nach kurzer Zeit übernahm sie die Tätigkeit des Schriftührers und der Bekleidungswartin. Sie besuchte eine Vielzahl an Lehrgängen. Den Schwerpunkt legte sie auf den Bereich Führungsaufgaben. Seit über zehn Jahren verwaltet sie die Materialien zur Außendarstellung des KFV Bayreuth und des BFV Oberfranken. Zum 01.01.2012 wurde sie zur Kreisbrandmeisterin mit besonderen Aufgaben berufen und übernahm den Bereich “Einsatz, Führung, Einsatznachsorge und Migration”. Zeitgleich wurde sie in die UG-ÖEL bestellt. Schmidt begleitete das Amt der stellv. Leiterin der UG-ÖEL und Ausbildungsinspektion. Sie lehrte den Führungsvorgang und die Schadenslagenbewältigung in Form von Planspielen. Ihr Steckenpferd sei sicherlich die Betreuung der Einsatzkräfte nach belastenden Einsätzen, so der Landrat in seiner Ehrungsrede. Mit Wirkung zum 15.07.2014 übernahm sie kommissarisch die Leitung des Inspektionsbereiches IV, ehe sie am 01.11.2014 zur Kreisbrandinspektorin berufen wurde. “Schmidt ist im Verbandswesen wie auch in der Kreisbrandinspektion einer unser Leistungsträger”, rief Hübner ihr zu.

SONY DSC

Wir gratulieren allen Geehrten und wünschen für ihren verantwortungsvollen Dienst eine glückliche Hand, alles Gute und viel Erfolg.

SONY DSC
Die Lehrgangsteilnehmer und Geehrten zusammen mit Kreisbrandrat Hermann Schreck und Landrat Hermann Hübner

Text und Fotos: Carolin Rausch, Leiterin Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, ,

Ähnliche Beiträge

Kreisfeuerwehrtag feierlich eröffnet

Nachrichten
150 Jahre sind seit der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Plech vergangen. Ein erfreulicher Anlass, dies gebührend zu feiern: dass die Plecher Wehr zugleich Ausrichter des Kreisfeuerwehrtages 2015 für den Landkreis…
Weiterlesen

Küchenbrand in Betzenstein

Einsätze
Zu einem Küchenbrand wurden am 16.09.2014 die Freiwilligen Feuerwehren Betzenstein, Ottenhof, Plech und Pegnitz in die Betzensteiner Hauptstraße alarmiert. Gegen 8.30 Uhr löste der in der Wohnung eines Zweifamilienhauses installierte Rauchmelder…
Weiterlesen
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.