Vier Schwerverletzte bei Verkehrsunfall im Pottensteiner Gewerbegebiet

Vier Schwerverletzte bei Verkehrsunfall im Pottensteiner Gewerbegebiet

Am Sonntagabend (30.08.2015) ereignete sich auf der Staatsstraße ST 2163 im Pottensteiner Gewerbegebiet ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKWs. Die darauffolgende Alarmierung der ILS Bayreuth/Kulmbach beendete für viele freiwillige Einsatzkräfte aus verschiedenen Hilfsorganisationen der Region einen der wahrscheinlich letzten lauen Sommerabende.

Im Kreuzungsbereich am Langen Berg kollidierten ein aus Richtung Weidenloh kommender Opel mit einem aus Richtung Siegmannsbrunn kommenden Skoda. Durch die starke Wucht des Zusammenstoßes wurden die beiden beteiligten Fahrzeuge gegen die Umzäunung des mehrere Meter entfernten Holzlagers eines Zimmereibetriebs geschleudert. Die Fahrzeuginsassen wurden durch den Aufprall zum Teil schwer verletzt. Die vier Vvrletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst, der mit einem Notarzt und mehreren RTWs vor Ort war, in verschiedene Kliniken der Region eingeliefert.

Durch die alarmierten Feuerwehren aus Pottenstein und Kirchenbirkig wurde die Unfallstelle großflächig ausgeleuchtet, ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Außerdem übernahmen die freiwilligen Helferinnen und Helfer die Verkehrsregelung. Die Staatsstraße konnte nach rund  zwei Stunden Vollsperrung an den Baulastträger übergeben und wieder für den Verkehr freigegeben werden. 

Text und Fotos: Christian Berner, FF Pottenstein

 

,

Ähnliche Beiträge

Schwerer Verkehrsunfall nahe Mistelbach

Einsätze
Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen ereignete sich am Abend des 27. Januar 2020 auf der Staatsstraße 2163 zwischen Bayreuth und Mistelbach. Aus bislang unklaren Gründen kollidierten nahe Geigenreuth…
Weiterlesen