Verkehrsunfall zwischen Waischenfeld und Heroldsberg

Verkehrsunfall zwischen Waischenfeld und Heroldsberg

Einsätze

Relativ glimpflich endete ein Verkehrsunfall auf der BT 34 zwischen Waischenfeld und Heroldsberg in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Aus bislang unklaren Gründen war der Fahrer eines BMW von der Straße abgekommen; das Fahrzeug hatte sich in einem Feld überschlagen. Die hierzu alarmierten Feuerwehren Hubenberg-Heroldsberg, Breitenlesau-Siegritzberg, Waischenfeld und Streitberg (Lkr. Forchheim) gingen auf der Anfahrt noch von einer im Fahrzeug eingeklemmten Person aus; vor Ort stellte sich glücklicherweise heraus, dass diese bereits aus dem Unfallwagen befreit war und nach erster Einschätzung wohl nur leicht verletzt wurde. Der Malteser Hilfsdienst Waischenfeld, das BRK und ein Notarzt kümmerten sich um die medizinische Versorgung. Die Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle ab, leuchteten diese aus und reinigten die verschmutzte Fahrbahn. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

Heroldsberg, Verkehrsunfall, Waischenfeld

Ähnliche Beiträge

Schwerer Verkehrsunfall am Matzenberg

Einsätze
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Nachmittag des 17.07.2019 auf der B22 am Matzenberg.  Zwei Fahrzeuge stießen an der Abzweigung nach Meyernberg aus bislang unklarer Ursache zusammen. In enger Zusammenarbeit…

Gefahrgut-LKW auf BAB9 verunglückt

Einsätze
Ein 30.000 Liter Aceton transportierender LKW verunglückte am Samstag, 23. Januar 2021, auf der BAB9 nahe Spänfleck. In der Folge entwickelte sich ein äußerst personal-, material- und zeitintensiver Einsatz für…