Ausbildung mit Landkreis-Schaumtrainer bei der Feuerwehr Goldkronach

Ausbildung mit Landkreis-Schaumtrainer bei der Feuerwehr Goldkronach

Nachrichten

Das Löschen mit Schaum war Thema dieser Übung der Feuerwehr Goldkronach. Dazu waren eigens die beiden Kreisbrandmeister Alexander Schuster und Danny Hieckmann mit dem Schaumlöschtrainer des Landkreises Bayreuth angereist. Mit diesem Trainer ist es möglich, in miniaturisiertem Maßstab einen Flüssigkeitsbrand zu löschen, ohne mit den eingesetzten Mengen an Schaummittel die Umwelt zu belasten. In einer Wanne aus Stahl wurde dazu Kraftstoff angezündet, welcher anschließend mit einem Schwer- und einem Mittelschaumrohr von den Übungsteilnehmern gelöscht werden konnte. Das Wasser-Schaummittel-Gemisch wird dazu vorher in einem Eimer angerührt und mittels einer elektrischen Pumpe, welche in einem Schaummittelkanister eingebaut ist, mit einem Druck von 3 bar zu den Strahlrohren gefördert.

Dabei konnten verschiedene Taktiken versucht werden, wie zum Beispiel das Verwenden einer Prallfläche, von welcher aus sich der Schaumteppich über die brennende Flüssigkeit ausbreitet. Außerdem war gut erkennbar, dass sich bei dynamischer Strahlrohrführung der Löscherfolg wesentlich schlechter einstellt, als bei ruhig gehaltenem Strahlrohr. Alles in Allem war es eine gelungene Übung und eine gute Gelegenheit, das Vorgehen bei Flüssigkeitsbränden zu üben.

Text und Fotos: Bernd Löwel, FF Goldkronach

Ausbildung, Goldkronach, Schaumtrainer

Ähnliche Beiträge

Fachgerechtes Zerlegen eines PKW trainiert

Nachrichten
Am Samstag, den 15.10.2011, konnten die Kreisbrandinspektoren Harald Schöberl und Armin Meyer insgesamt 24 Teilnehmer aus den Wehren Eckersdorf, Mistelgau, Hummeltal, Breitenlesau, Betzenstein, Körzendorf und Waischenfeld zum Lehrgang Schneide- und…

Brandheisse Ausbildung in Weidenberg

Nachrichten
In der Zeit vom 12. bis 16. November 2019 befand sich der Brandübungscontainer des Freistaates und des Landesfeuerwehrverbandes Bayern im Landkreis Bayreuth, genauer gesagt in Weidenberg. Insgesamt 64 Geräteträger aus…