Besondere Ehrungen für besondere Verdienste

Besondere Ehrungen für besondere Verdienste

Wer Geld verdienen und reich werden möchte, versucht dies gewiss nicht, indem er einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgeht. Umso wichtiger ist es, in einer von Hektik und Leistungsdruck geprägten Gesellschaft denjenigen zu danken, die sich unentgeltlich für den Nächsten einsetzen, der in Not geraten ist. Zu danken aber auch den Verantwortlichen in den Firmen, die es ermöglichen, dass die schnelle Hilfe von freiwilligen Feuerwehrleuten an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden gewährleistet werden kann. Sei es durch die Freistellung von Mitarbeitern während der Arbeitszeit, der Zurverfügungstellung von Geld und Material oder durch die Unterstützung in der Ausbildung.

Dass unternehmerisches Wirken und die Unterstützung von Ehrenamt in keinerlei Widerspruch stehen, wurde anlässlich der Jahresversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in Heinersreuth am 01.04.2016 deutlich. Dem vielfältigen Engagement von insgesamt sechs Firmen  wurde in würdigem Rahmen Anerkennung gezollt. Besondere Auszeichnungen erhielten zudem drei verdiente Feuerwehrkameraden des Landkreises.

kfv-vv2016-7

Firmen-Auszeichnungen des Kreisfeuerwehrverbandes für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen im Landkreis Bayreuth:

kfv-vv2016-8

Firma Haas Energien, Bischofsgrün. Der Firmeninhaber Jörg Haas ( Bildmitte, mit Gattin ) ist seit 1983 und somit über 30 Jahre aktives Mitglied in der FF Bischofsgrün. Er ist im Dienstgrad eines Löschmeisters als Gruppenführer tätig, ist ausgebildeter Maschinist und seit über 25 Jahren als Atemschutzgeräteträger im Einsatz. Seit 2007 ist Jörg Haas selbstständig und beschäftigt sechs Mitarbeiter und einen Auszubildenden. Jörg Haas und einer seiner Mitarbeiter leisten in der FF Bischofsgrün Feuerwehrdienst und verstärken vor allem tagsüber die Einsatzmannschaft der Wehr. Immer wieder unterstützt Haas die FF Bischofsgrün auch finanziell bei Veranstaltungen. 2011 war er bei der Durchführung des Kreisfeuerwehrtages in Bischofsgrün einer der Hauptsponsoren. Auch fachlich bringt er sich bei Arbeiten rund um das Gerätehaus beim Thema “Sanitäre Anlagen” immer wieder kostenlos mit ein.

kfv-vv2016-9

Firma Pointinger Elektro GmbH, Mistelgau. Marc Pointinger ist seit 1993 aktives Mitglied in der Feuerwehr Mistelgau. Seit 2006 ist er Zugführer des 19. Löschzuges Mistelgau, seit 2012 trägt er als Kommandant Verantwortung. Die Firma Pointinger Elektro GmbH ist in Mistelgau ansässig und nimmt mit ihren Mitarbeitern, die in der dortigen Feuerwehr Dienst leisten, an allen Einsätzen teil. Für den Aufbau eines durch Spenden gekauften Anhängers stellte die Firma unentgeltlich die Werkstatt und einen Teil der erforderlichen Materialien zur Verfügung. Für Übungen stellt Pointinger Elektro GmbH ihr Firmengelände und Halle ebenso kostenlos zur Verfügung. Die Firma berät die Kommunen zudem kostenfrei in Sachen Digitalfunkausbau und Einsatzmöglichkeiten. Reparaturen an Fahrzeugen und Geräten sowie am Feuerwehrhaus werden meist ohne Verrechnung ausgeführt. Ein Alarmierungsmonitor inklusive PC wird kostenfrei zur Verfügung gestellt.

kfv-vv2016-10

Firma Baier & Köppel GmbH & Co. KG, Pegnitz. Die Firma ist seit vielen Jahren in Pegnitz ein eingesessener, privater, mittelständischer Maschinenbaubetrieb und einer der größten Arbeitgeber in der Stadt Pegnitz. Die Verantwortlichen wissen, dass man sich auf Feuerwehrleute verlassen kann. Deshalb ist es für den Firmeninhaber Bernhard Köppel selbstverständlich, dass für niemanden ein Nachteil entsteht, wenn während der Arbeitszeit bei einem Feuerwehrdienstleistenden der Funkmeldeempfänger einen Einsatz signalisiert und der Mitarbeiter seinen Arbeitsplatz verlässt, um Dienst am Nächsten zu leisten. Trotz der Vielzahl an Einsätzen, vor allem für die Feuerwehr Pegnitz, gab es von Herrn Köppel nie eine finanzielle oder arbeitsbedingte Benachteiligung. Auch Fortbildungsveranstaltungen an den Staatlichen Feuerwehrschulen können die Mitarbeiter immer ohne jegliche Einschränkung besuchen. Weiterhin ist Bernhard Köppel auch ein großer Förderer des Feuerwehrvereins in Pegnitz. Die Ehrung nahm stellvertretend für die Inhaber deren Prokurist Thomas Böhmer entgegen.

kfv-vv2016-11

Emtmannsberger Bank, Emtmannsberg. Gesellschaftliches Engagement ist bei der Emtmannsberger Bank nicht nur eine Worthülse. Ihren wirtschaftlichen Erfolg verbindet sie mit gesellschaftlich verantwortungsvollem Handeln. Die Emtmannsberger Bank engagiert sich in verschiedenen gesellschaftlichen und sozialen Bereichen. Die Feuerwehren der Gemeinde Emtmannsberg wurden bei Fahrzeugbeschaffungen oder der Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen, wie etwa zwei Wärmebildkameras großzügig finanziell unterstützt. Aber auch wenn es um einen Satz T-Shirts oder ein gebührenfreies Konto für die Jugendarbeit geht, stößt man bei der Emtmannsberger Bank nicht auf taube Ohren. Durch die Raiffeisenbank Emtmannsberg konnte nun auch ein Defibrillator für die Gemeinde angeschafft werden. Die Auszeichnung nahm Vorstand Jan Kalbitz entgegen.

kfv-vv2016-12

Firma TMT GmbH & Co. KG. Die Firma TMT in Bayreuth beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter und ist eines der führenden IT-Unternehmen in der Region. Seit Jahren werden die Feuerwehren durch Geldspenden und Dienstleistungen unterstützt. Unter anderem war TMT bei der Beschaffung der SAT-Anlage für den Einsatzleitwagen ELW-2 des Landkreises mit behilflich und beheimatet den Server für die Website des Kreisfeuerwehrverbandes. Der bei der Firma beschäftigte Kreisbrandmeister Udo Müller wird jederzeit  nicht nur für Einsätze, sondern auch für andere Tätigkeiten im Zusammenhand mit seiner Führungstätigkeit freigestellt.  Markus Spona nahm die Auszeichnung aus den Händen von Landrat und Kreisbrandrat entgegen.

kfv-vv2016-13

Firma Harry´s Fahrschule, Unterwaiz. Harald Köhler ist Kommandant der Feuerwehr Unterwaiz und selbständiger Fahrlehrer.  Mit seinen beruflichen Kenntnissen und Fähigkeiten als Fahrler bringt er sich ehrenamtlich in die Ausbildung der Feuerwehrdienstleistenden im Rahmen des sogenannten “Feuerwehrführerscheines” mit ein. Ehrenamtlich bildet er Prüflinge mit aus, gibt wertvolle Tipps und nimmt gemeinsam mit dem Leiter der Ausbildungsinspektion, Harald Schöberl, die Fahrprüfungen ab. Auf diesem kostenneutralen Verfahrensweg für die Kommunen des Landkreises und für die Prüflinge konnten schon rund 30 Feuerwehrführerscheine im Landkreis erworben werden. Somit unterstützt Harald Köhler in besonderem Maße das Feuerwehrwesen und erspart den Kommungen, die dieses Angebot in Anspruch nehmen, nicht unerhebliche Ausgaben. Die Fahrschule von Harald Köhler erhielt die Firmenehrung durch den Landesfeuerwehrverband Bayern.

Text: Carolin Rausch, Leiterin Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit +Auszüge aus den Laudationen durch Landrat Hübner

Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

 

 

,

Ähnliche Beiträge

Verdiente Feuerwehrleute ausgezeichnet

Nachrichten
Reinhard Neubig aus Poppendorf  hat im Rahmen der Kreisverbandsversammlung das Verdienstkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Bayreuth erhalten. 1968 in die Feuerwehr eingetreten, übernahm er 1984 die Aufgabe des Maschinisten, bis er 1989…
Weiterlesen