Inspektionsübung bei Fa. Wolf in Tressau ein voller Erfolg

Inspektionsübung bei Fa. Wolf in Tressau ein voller Erfolg

Nachrichten

Ganz im Zeichen der Feuerwehraktionswoche stand am 23.09.2016 die zentrale Großübung in der Inspektion IV des Landkreises Bayreuth. Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt hatte hierzu als Objekt die Firma Wolf GmbH Betonwerke & Baustoffe mit Sitz in Tressau bei Kirchenpingarten ausgewählt.

Ausgegangen war man von einer Rauchentwicklung in einer Lagerhalle direkt unter dem Verkaufsraum mit anschließender Brandausbreitung. Mehrere Arbeiter befinden sich noch im Gebäude und können sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ein Kunde, der gerade auf das Firmengelände kommt, setzt einen Notruf bei der ILS Bayreuth-Kulmbach ab, so das angenommene Szenario.

Alarmiert nach dem Stichwort B4, setzte sich die Rettungskette schnellstens in Bewegung.

Die Übungsziele “Menschenrettung”, “Versorgung und Betreuung verletzter Personen”, “Brandbekämpfung”, “Bildung einer Einsatzleitung”, “Einteilung der Schadensstelle in Abschnitte”, “Verkehrssicherungsmaßnahmen” sowie “Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst des BRK und dem Technischen Hilfswerk” wurden zur Zufriedenheit aller Übungsbeobachter erfüllt. Die stellvertretende Landrätin Christa Reinert-Heinz und der Firmeninhaber Konrad Wolf überzeugten sich von der Leistungsfähigkeit der ehrenamtlichen Retter.

Die Einsatzleitung hatte Tressaus Kommandant Bernd Kopp inne. Eingesetzt waren die Wehren Tressau, Kirchenpingarten, Kirmsees, Lienlas, Weidenberg, Speichersdorf, Haidenaab-Göppmannsbühl, Seybothenreuth.

Text und Fotos: Carolin Rausch, Leiterin Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

Aktionswoche, Inspektionsübung, Tressau

Ähnliche Beiträge

Großübung der Inspektion III bei Büchenbach

Nachrichten
„Brand der Windkraftanlage bei Büchenbach“. Dies war das Alarmstichwort für die Großübung der Inspektion III im Rahmen der Feuerwehraktionswoche. Angenommen wurde hierbei ein Brand eines Windkraftrades, in dessen Folge herabstürzende,…