Großer Tag für die Feuerwehr Volsbach-Eichig: Feierliche Weihe des Tragkraftspritzenfahrzeugs

Großer Tag für die Feuerwehr Volsbach-Eichig: Feierliche Weihe des Tragkraftspritzenfahrzeugs

Im 145. Jahre des Bestehens der 36 Aktive starken Freiwilligen Feuerwehr Volsbach-Eichig konnte am Sonntag, den 27. August 2017, in feierlichem Rahmen ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug geweiht werden.

Zahlreich war die Gästeschar, die stellvertretender Vorsitzender Stefan Neubig zu diesem besonderen Anlass in Volsbach begrüssen konnte.

Neubig und Kommandant Jochen Neubauer liessen mit unterhaltsamen Worten den langen Beschaffungsprozess des modernen Einsatzfahrzeugs Revue passieren. Der Transport des bisherigen Einsatzmittels, eine Tragkraftspritze aus dem Jahre 1976, sei nicht mehr zeitgerecht zu gewährleisten gewesen. Zudem habe sich das Einsatzspektrum der Wehr gewandelt. Ziel war es deswegen, ein Fahrzeug für möglichst alle Einsatzarten zu erhalten, um die Schlagkraft der Wehr – und damit auch die Sicherheit der Bürgerschaft –  auch in Zukunft sicherzustellen. Es sei ein langer und beschwerlicher Weg gewesen, der sich aber rückblickend gelohnt habe, so Neubauer. Das Staffelfahrzeug hat ein Fahrgestell des Typs VW Crafter mit Doppelkabine und einen Aufbau der Firma Furtner und Ammer. Es verfügt neben der Normbeladung insbesondere über einen pneumatischen Lichtmast, einen 3-kVA-Stromerzeuger, einen Powermoon, eine Erste-Hilfe-Flutbox sowie über einen First Responder Jack.

Pfarrer Matthew Anyanwu spendete den kirchlichen Segen.

2. Bürgermeister Günther Kaiser übermittelte die Glückwünsche der Gemeinde Ahorntal und überreichte den Fahrzeugschlüssel an Kommandant Neubauer.

Kreisbrandrat Hermann Schreck gratulierte herzlich zum neuen Fahrzeug, das gut im Landkreis positioniert sei. In Not geratene Mitbürger könnten damit sichergehen, schnelle und adäquate Hilfe zu bekommen.

Zusammen mit Kreisbrandinspektor Stefan Steger und Kreisbrandmeister Waldemar Adelhardt zeichnete KBR Schreck Stefan Neubig mit dem Verdienstkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Bayreuth aus. Der stellvertretende Vorsitzende, gleichzeitig 3. Bürgermeister, habe an der Schnittstelle zwischen Feuerwehr und Gemeinde über Jahre hinweg wertvolle Arbeit geleistet und wichtige Weichen mit gestellt.

Böllerschützen der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Volsbach und Umgebung e.V. umrahmten die Veranstaltung mit Salutschüssen.

 

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, , , ,

Ähnliche Beiträge

Neues Tragkraftspritzenfahrzeug in Unterwaiz

Nachrichten
Die Gemeinde Heinersreuth ist ab sofort wieder vollständig mit Feuerwehrfahrzeugen bestückt. Am vergangenen Sonntag wurde mit der Indienststellung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges in Unterwaiz der Fuhrpark komplettiert. Der feierlichen Übergabe wohnten die…
Weiterlesen