Waldbrand bei Leups

Zu einem Waldbrand wurden am Mittwoch, 03.07.2019, gegen 20:30 Uhr die Feuerwehren um Trockau alarmiert. Einem aufmerksamen Einwohner der Ortschaft Leups ist es zu verdanken, dass der Brand in der Entstehungsphase entdeckt und auch gemeldet wurde.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit alarmierte die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach eine Vielzahl von Feuerwehrkräften. Da der Brandherd leicht von einem Wirtschaftsweg erreichbar war, konnte das Feuer rasch und effizient bekämpft werden. Der Waldboden wurde dazu mit Dunghäken geöffnet und anschließend abgelöscht. Nach gut einer halben Stunde konnte der Einsatzleiter “Feuer aus!” an die Leitstelle melden.

Die Polizei nahm ihre Ermittlungen zur Brandursache auf.

Aus aktuellem Anlaß, der Waldbrandgefahrenindex hat in vielen Teilen Ost- und Süddeutschlands die höchste Warnstufe 5 erreicht, dürfen wir auf das Verhalten bei Waldbrandgefahr hinweisen.

Regeln gegen Waldbrand

  • Rauchverbot einhalten: Das Rauchen im Wald ist vom 1. März bis zum 31. Oktober verboten.
  • Kein Feuer im und am Wald entzünden (auch kein Grillfeuer!), nur an ausgewiesenen Grillplätzen.
  • Keine Zigaretten aus dem Auto werfen.
  • Fahrzeuge keinesfalls auf leicht entzündbarem Untergrund parken: Von heiß gelaufenen Katalysatoren geht Gefahr sonst aus. Pkw, Krafträder und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge dürfen deshalb nicht auf Wiesen und Waldwegen abgestellt werden.
  • Müll vermeiden: Jede weggeworfene Glasflasche, Folie, Feuerzeug oder Dose mit chemischen Abfällen kann zu einem Brandherd werden.
  • Waldbrände unverzüglich der Feuerwehr (Tel. 112) oder der lokalen Forstdienststelle melden.

Text und Fotos: Gerhard Eichmüller Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, ,

Ähnliche Beiträge

Feuer im Wald bei Eichig

Zu einer Erkundung mit gemeldetem Rauch und Feuerschein im Freien wurde die Feuerwehr Kirchahorn in dieser Woche alarmiert. Kurz nach dem Ortsausgang von Eichig in Richtung Hannberg standen rund 400 Quadratmeter Waldfläche…
Weiterlesen
Menü