10. Kreisjugendfeuerwehrtag im Landkreis Bayreuth in Weidenberg

Nach Weidenberg waren am Samstag, 12. Oktober 2019, 142 Feuerwehranwärterinnen und Feuerwehranwärter gekommen, um sich den Prüfungen der Bayerischen Jugendleistungsprüfung, der Abnahme der Flamme der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) Stufe 1 und Stufe 2 zu stellen.

Mit ihren 30 Betreuern sowie knapp 80 Schiedsrichtern und Helfern waren gut 250 Feuerwehrleute um das Gerätehaus der FF Weidenberg versammelt.

Landrat Hermann Hübner dankte während der Eröffnung des 10. Kreisjugendfeuerwehrtages den Jugendlichen sowie ihren Betreuern für das Engagement.

Derartige Veranstaltungen dienen nicht nur der Präsentation in der Öffentlichkeit, nein, es soll auch in den Mittelpunkt gestellt werden, dass sich gerade Jugendliche für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in hohem Maße einsetzen.

 

Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt dankte dem Veranstalter, der FF Weidenberg mit ihren Kommandanten Heinricht Schmidt und Marco Kießling, für die Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrtages. Ein Dank galt auch dem BRK Hollfeld, die sich um das Mittagessen kümmerten, und dem HvO Weidenberg für die Sanitätsunterstützung.

Durch diese Veranstaltung soll bei den zukünftigen Feuerwehrleuten das Wissen aufgebaut und vertieft werden.

Bei der Flamme der DJF Stufe 1 galt es, folgende Übungen zu erledigen:

  • Zusammensetzung eines Notrufs
  • Knoten und Stiche
  • Handhabung des Verteilers
  • Handhabung Strahlrohre
  • Handhabung Schläuche
  • Rahmenprogramm – Erste Hilfe

Die Flamme der DJF Stufe 2 Teilnehmer /-innen absolvierten folgende Stationen:

  • Fahrzeug- und Gerätekunde
  • Setzen eines Standrohrs
  • Absitzen und Absichern eines Feuerwehrautos
  • Kuppeln einer Saugleitung
  • Hindernis-Parcour
  • Schlauchkegeln

Um die Bayerische Jugendleistungsprüfung zu erreichen, waren notwendig:

  • Anlegen eines Mastwurfs
  • Befestigen einer Feuerwehrleine
  • Anlegen eines Brustbundes
  • Auswerfen eines C-Schlauches
  • Zielwurf mit der Feuerwehrleine
  • Kuppeln von 2 Saugschläuchen
  • Ankuppeln eines CM-Strahlrohrs
  • Zielspritzen mit der Kübelspritze
  • Erkennen und Zuordnen von Armaturen, Kupplungen und Zubehör
  • Zusammenkuppeln einer 90 m langen C-Leitung
  • Theoretische Prüfung

2. Bürgermeister des Marktes Weidenberg, Günter Dörfler, dankte in seinen Grussworten ebenfalls allen Beteiligten und lobte die Einsatzbereitschaft der Jugendfeuerwehren und übergab im Anschluss mit den Feuerwehr Führungskräften die Abzeichen.

Text und Fotos: Matthias Alberth, FB ÖA Jugend

, , , , ,

Ähnliche Beiträge

Menü