Schwerer Verkehrsunfall bei Weiglathal

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BT43 bei Weiglathal wurden am Abend des 10. Juli 2020 die Feuerwehren Hinterkleebach, Vorderkleebach und Trockau alarmiert. Aus bislang unklaren Gründen waren dort zwei mit mehreren Personen besetzte Fahrzeuge frontal aufeinandergeprallt.

In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst wurde mit schwerem Rettungsgerät eine patientenschonende Befreiung der verletzten Personen durchgeführt. Im Einsatz waren rund 30 Feuerwehrleute unter der Leitung von Kreisbrandmeister Daniel Ermer. Der Verkehr wurde für die Dauer der notwendigen Einsatzmaßnahmen örtlich umgeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. 

Text und Fotos: KBM Kaniewski

,

Ähnliche Beiträge

Menü