Feuerwehren aus Stadt und Landkreis Bayreuth mit Hilfeleistungskontingent Bayern nach Rheinland-Pfalz unterwegs

Feuerwehren aus Stadt und Landkreis Bayreuth mit Hilfeleistungskontingent Bayern nach Rheinland-Pfalz unterwegs

112 Feuerwehrleute aus Stadt und Landkreis Bayreuth haben sich am Mittag des 20.07.2021 mit Spezialgerätschaften auf den Weg ins Gebiet der Flutkatastrophe nach Rheinland-Pfalz gemacht. Während sich ein Vorauskommando um Kreisbrandrat Hermann Schreck und Jürgen Weiß vom Landesfeuerwehrverband Bayern bereits seit den frühen Morgenstunden um die Logistik vor Ort kümmert, rollt der Konvoi mit Helfern und Material Richtung Krisengebiet. Der Einsatz erfolgt im Rahmen der Anforderung von Hilfeleistungskontingenten aus Bayern, bestehend aus Aschaffenburg, Miltenberg und Bayreuth. Koordinierend und unterstützend ist hierbei auch die Staatliche Feuerwehrschule Würzburg vor Ort tätig. Bayreuths Landrat Florian Wiedemann dankte den ehrenamtlichen Helfern und verabschiedete sie am Dienstag bei der Abreise von Bayreuth aus. Wir wünschen allen Helfern gutes Gelingen, Durchhaltevermögen für diesen schwierigen Einsatz und eine gesunde und unfallfreie Rückkehr an den Standort.

 

Text: Carolin Rausch; Fotos: KBI Harald Schöberl, KBM Sven Kaniewski

, ,

Ähnliche Beiträge

Hilfeleistungskontingent nach Deggendorf entsandt

Einsätze
Unter Hochdruck haben die verantwortlichen Führungskräfte um Kreisbrandrat Hermann Schreck, Stadtbrandrat Ralph Hermann und ILS-Leiter Markus Ruckdeschel innerhalb von nur fünf Stunden ein Hilfeleistungskontingent nach Deggendorf vorbereitet. Rund 185 Einsatzkräfte…
Weiterlesen
Menü