Lehrgang Patientengerechte Rettung war wieder ein voller Erfolg

Lehrgang Patientengerechte Rettung war wieder ein voller Erfolg

Ausbildung, Nachrichten

Großen Zuspruch fand der jährlich stattfindende Lehrgang Patientengerechte Rettung. Lange Zeit mussten die Teilnehmer aufgrund der Pandemie darauf warten, dass er endlich wieder angeboten werden konnte.

Im Rahmen einer Tagesveranstaltung kombiniert aus Theorie und Praxis haben sich die Ausbilder der Kreisbrandinspektion Bayreuth wieder einiges einfallen lassen. Am Vormittag standen die Grundlagen der Fahrzeugtechnik auf dem Ausbildungsplan. Hier wurden die Sicherheitstechnik in Fahrzeugen und Rettungstechniken bei neuen Fahrzeugen den Teilnehmern von Feuerwehr und Rettungsdienst näher gebracht. Eine Checkliste zur patientengerechten Rettung mit Bezug auf die Einsatzpraxis sowie die Rolle eines Notarztes bei der patientengerechten Rettung wurden vor der Mittagspause und somit dem großen Praxisteil mit den Teilnehmern erarbeitet. In praktischer Weise konnten die Teilnehmer sich die Rettungsgeräte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes genauer ansehen und auch ausprobieren. Danach folgten zwei große Einsatzübungen die das erlernte in der Theorie gleich mit der Praxis in Einklang bringen konnten. Die Teilnehmer mussten einen Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Verletzten abarbeiten und im Anschluss wurden sie noch zu einer Gasverpuffung gerufen, welche sich in dem unwegsamen Gelände zu einer herausfordernden Rettung über einen steilen Hang entwickelte. Das Resümee der Übung konnte sich sehen lassen. Die Teilnehmer haben ihr theoretisches Wissen hervorragend im Praxisteil anwenden können und nehmen sich in ihren Alltag sehr viel angeeignetes Wissen mit nach Hause. Durch das schnuppern in den jeweiligen Feuerwehr- und Rettungsdienstbereich und dem Wissen was die jeweilig andere Blaulichtorganisation für Aufgaben bei einem Einsatz im Ernstfall zu bewältigen hat, konnte die reibungslose Zusammenarbeit noch einmal intensiviert werden. Große Freude und Zufriedenheit herrschte auch bei den Ausbildern der Veranstaltung. So hatte es sich ja schon fast traditionell eingebürgert jährlich einen Ausbildungstag dieser Art stattfinden zu lassen, bis Corona alles zum Stillstand brachte. Teilgenommen haben die Freiwilligen Feuerwehren Betzenstein, Bindlach, Donndorf, Goldkronach, Mistelgau, Nankendorf, Nemmersdorf, Neunkirchen, Seybothenreuth, Steinachtal, Speichersdorf, Troschenreuth, Warmensteinach, Weidenberg und Ramsenthal zusammen von Rettungsdienstseite mit dem Roten Kreuz Bayreuth, der SKS Ambulanz und den Maltesern aus Waischenfeld. Der ärztliche Leiter Rettungsdienst Dr. Christian Haag und von Feuerwehrseite Dr. Stefan Eigl unterstützen den Lehrgang ebenfalls.

Foto/Text: KBM Stephanie Bleuse

 

Feuerwehr, FF Altenplos, Lehrgang Patientengerechte Rettung, Rettungsdienst

Ähnliche Beiträge

Damit das Löschwasser nicht ausgeht

Nachrichten
Versicherungskammer Bayern übergibt Schwimmsauger Am Montag, den 24.01.2022, fand in Bindlach eine Übergabe von sogenannten Schwimmsaugern statt. Pandemiebedingt konnte diese leider nicht in einem größeren Rahmen stattfinden. Die Inspektoren der…

1. Bayerische Feuerwehr Skimeisterschaft

Nachrichten
Am 11. März 2023 findet die 1. Bayerische Feuerwehr Skimeisterschaft in Garmisch Partenkirchen statt. Bis 17.02.2023 könnt ihr euch dafür noch anmelden. Das geht entweder als Einzelteilnehmer für den Bewerb…