Zentrale Abnahme der Kinderflamme in der Inspektion II

Erstmalig wurde in der Inspektion II am Samstag, 01.06.2024 die noch relativ junge Kinderflamme abgenommen. Hierzu erklärte sich die FF Gesees bereit, die Rahmenbedingungen im Zuge ihres 150-jährigen Gründungsfestes, zur Verfügung zu stellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgrund der Wetterbedingungen mussten alle Übungen im Gerätehaus und dem angebauten Festzelt stationiert werden.

Zur Teilnahme kamen 64 Kinder aus den Kinderfeuerwehren Donndorf, Eckersdorf, Hannberg, Hinterkleebach, Hummeltal, Langenloh, Mistelbach, Oberwaiz und Waischenfeld.

Bei der Kinderflamme haben die Mitglieder der Kinderfeuewehren die Möglichkeit, 3 verschiedene Stufen – entsprechend dem Alter – abzulegen.

Grundsätzlich sind die Übungen in folgenden Kategorien eingeteilt:

  • Feuerwehraufgabe
  • Brandschutzerziehung
  • Erste Hilfe
  • Teamaufgabe
  • mündlicher/schriftlicher Teil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stufe 1 wird in den Altersgruppen 6-7 Jahre abgelegt. Hierbei mussten die Kinder die richtige Schutzausrüstung von Feuerwehrleuten erkennen, Streichhölzer nach deren Verwendung aussortieren, ein Pflaster richtig anlegen, einen Wassertransport über Hindernisse absolvieren sowie Fragen mündlich beantworten.

Stufe 2 beinhaltet die Altersgruppen 8-9 Jahre. Dort gab es als Aufgaben ein Bildmemory, das Brandverhalten mittels eines Rauchhauses zu erklären, Durchführung der stabilen Seitenlage, das Wenden einer Rettungsdecke innerhalb der Gruppe sowie schriftliche Fragen zu beantworten.

In der höchsten Stufe – Stufe 3 – sind die Altersgruppen 10-11 Jahre enthalten. Auch hier galt es ein Bildmemory zu erledigen, das Verbrennungsdreieck zu erklären, Erkennen von Gefahrensituationen, den Ball durch einen Schlauch zu befördern sowie ebenfalls schriftliche Fragen zu beantworten.

Ihre Abzeichen sowie eine Urkunde nahmen die Kinder stolz aus den Händen von Kreisbrandinspektor Sven Kaniewski, Kreisbrandmeister Daniel Ermer, der Kinderfeuerwehrbeauftragten der Inspektion II Kathrin Fiedler sowie Gesees’ Bürgermeister Harald Feulner entgegen.

Die Verantwortlichen der Abnahme der Kinderflamme – KBI Sven Kaniewski sowie Kinderfeuerwehrbeauftragte Kathrin Fiedler – zeigten sich erfreut über die zahlreiche Teilnahme. Ein Besonderer Dank galt der ausrichtenden Wehr aus Gesees sowie den Schiedsrichtern aus der ganzen Inspektion II.

 

Fotos / Text: KBM Matthias Alberth / KBI Sven Kaniewski / KBM Alexander Schuster

 

Gesees, Inspektion II, Kinderfeuerwehr, Kinderflamme

Ähnliche Beiträge

Kinderolympiade in der Inspektion III

Nachrichten
Am Samstag, den 01. Juni 2019, konnten 80 Kinder aus sechs Feuerwehren der Inspektion III bei der Kinderfeuerwehr-Olympiade ihr Geschick beweisen. Dabei mussten die Sechs- bis Zwölfjährigen in und rund…