Schwerer Verkehrsunfall zwischen Mistelgau und Mistelbach

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Mistelgau und Mistelbach

Einsätze

Aus bisher noch unbekanntem Grund prallte der Fahrer eines Seat am frühen Morgen des 11. Januar 2010 zwischen Mistelbach und Mistelgau frontal in eine Baumgruppe.

Die alarmierten Wehren aus Mistelgau und Glashütten sicherten zunächst das Fahrzeug, welches schräg an einem verschneiten Abhang zum Liegen gekommen war, gegen ein weiteres Abrutschen. Der eingeklemmte Fahrer wurde dann schonend aus seinem Fahrzeug befreit. Zur medizinischen Versorgung war das Bayerische Rote Kreuz, ein Notarzt sowie der Helfer-vor-Ort aus Mistelgau an der Einsatzstelle. Für die Dauer der Rettungsarbeiten wurde die Staatsstraße 2185 komplett gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet.

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

BRK, HvO Mistelgau, Mistelgau, Notarzt, Verkehrsunfall

Ähnliche Beiträge

Schwerer Verkehrsunfall bei Hörhof

Einsätze
Am Freitag, den 12. September 2014, wurde die Feuerwehren aus Creußen und Bühl von der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach gegen 18 Uhr mit dem Alarmstichwort: Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf…

Probealarm wurde zum Ernstfall

Einsätze
Mitten in der Probealarmierung der Sirenen und Funkmeldeempfänger der Inspektion IV wurde für die Feuerwehren Creußen und Engelmannsreuth der Probealarm zum Ernstfall. Eine 32-jährige Autofahrerin steuerte ihr Fahrzeug am Samstag,…