Brand in einer Recyclingfirma am Bindlacher Berg

Brand in einer Recyclingfirma am Bindlacher Berg

Am Donnerstag, den 26. März 2015, gegen 12 Uhr wurden die Feuerwehren mit rund 150 Einsatzkräften im Umkreis vom Bindlacher Berg mit dem Alarmstichwort: B6 Brand in einer Recyclingfirma, alarmiert.

Den anrückenden Rettungskräften zeigte sich eine starke Rauchentwicklung aus einer Fabrikhalle. Die eingesetzten Atemschutztrupps fanden im Inneren der Fabrikhalle einen offenen Brand vor. Durch den schnellen Einsatz konnte der Brand auf das Gebäude begrenzt und so ein Übergreifen auf die gelagerten Altreifen verhindert werden. Durch die starke Hitze zerbarsten die Fenster, wodurch die Fassade in Mitleidenschaft gezogen wurde. Vier Angestellte der Firma wurden dem BRK zur weiteren Versorgung übergeben. Alle vier wurden in ein Krankenhaus gebracht, da der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung bestand. Das BRK war mit 25 Einsatzkräften, darunter auch der Rettungshubschrauber Christoph 20 und mehrere Notärzte vor Ort. Der Einsatzleiter Konrad Bauer wurde von der Unterstützungsgruppe Örtlicher Einsatzleiter, sowie Kreisbrandrat Hermann Schreck und Kreisbrandinspektor Winfried Prokisch unterstützt.

Die Polizei war mit mehreren Kräften am Einsatzort und nahm die Ermittlung zur Brandursache auf.

Text und Fotos: Gerhard Eichmüller Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

 

, , , ,

Ähnliche Beiträge

Brand in Löhlitz

Einsätze
Zu einem Scheunenbrand in Löhlitz wurden am Vormittag des 18. April 2012 die Feuerwehren der Stadt Waischenfeld alarmiert. Ein Anwohner hatte Feuer in einer Scheune bemerkt und löste über die…
Weiterlesen