Brand einer Strohballenpresse nahe Troschenreuth

Brand einer Strohballenpresse nahe Troschenreuth

Zum Brand einer Strohballenpresse in der Nähe von Troschenreuth wurden am 18. August 2013 die Freiwilligen Feuerwehren Troschenreuth und Pegnitz alarmiert.

1377014163_2

Der betroffene Landwirt bugsierte das brennende Gerät geistesgegenwärtig vom abgeernteten Feld auf einen Feldweg, kuppelte seinen Traktor ab und konnte so eine Brandausweitung erfolgreich verhindern. Den anschließenden Totalverlust der Presse konnten denn aber auch die beiden schnell am Brandort eintreffenden Feuerwehren nicht mehr verhindern.

1377014163_3

Während bereits im Vorfeld Anwohner mit Handfeuerlöschern vergeblich versucht hatten, den Brand der Presse zu löschen, gelang dies den Feuerwehrleuten unter zum Teil Umluft unabhängigem Atemschutz sowie mit Netzwasser sehr rasch.

Die Feuerwehr Pegnitz war mit drei wasserführenden Fahrzeugen vor Ort, da mit einer Brandausweitung auf das Feld zu rechnen war und die Troschenreuther Wehr erst derzeit noch nicht über ein wasserführendes Fahrzeug verfügt.

1377014162_1

Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst brauchte niemanden versorgen, da es keinerlei Verletzungen gab. In Einsatz waren insgesamt rund 25 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

Text: Walter Steger, FF Pegnitz
Fotos: FF Pegnitz

, , ,

Ähnliche Beiträge

Brand einer Holzlege nahe Goldkronach

Einsätze
Ein gemeldeter Scheunenbrand hat in den frühen Morgenstunden des 22.10.2014 die Freiwilligen Feuerwehren rund um Goldkronach auf den Plan gerufen. Gegen 4.25 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Bayreuth-Kulmbach unter dem…
Weiterlesen