Stadt Goldkronach stellt neues Mehrzweckfahrzeug offiziell in Dienst

Stadt Goldkronach stellt neues Mehrzweckfahrzeug offiziell in Dienst

Aus erfreulichem Anlass kamen am Sonntag, 31.05.2015 zahlreiche Ehrengäste und Vertreter der Freiwilligen Feuerwehren rund um Goldkronach am dortigen Feuerwehrhaus zusammen. Grund war die Indienststellung eines neuen Mehrzweckfahrzeuges mit dem Funkrufnamen Florian Goldkronach 11/1.

SONY DSC
Florian Goldkronach 11/1

Kommandant Klaus-Dieter Löwel freute sich nicht nur über den zahlreichen Besuch anlässlich der offiziellen Übergabe, auch der Weg der Beschaffung seitens der Stadt Goldkronach und die Leistungen seiner motivierten, jungen Feuerwehrmannschaft begeisterten ihn. Besonders dankbar sei man zudem für die zwischenzeitliche “Leihstellung” des Leisauer Fahrzeuges gewesen, als das alte Goldkronacher Fahrzeug durch einen Motorschaden unbrauchbar wurde – ein Löschzug sei eben erst mit Einsatzleitfahrzeug komplett, so Löwel in seiner Dankesrede. Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Sprinter 316 CDI mit Allradantrieb, der mit einem 163 PS Motor ausgestattet ist und ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,75 Tonnen hat. Auch die vom Landkreis Bayreuth in Goldkronach stationierte Sandsackabfüllanlage kann angehängt werden. Zur Ausstattung gehören neben Geräten zur Verkehrssicherung Einsatzpläne, ein Drucker bzw. Kopierer, ein Hooligan-Tool sowie ein Power-Moon zur Ausleuchtung von Einsatzstellen.

SONY DSC
Kommandant Klaus-Dieter Löwel mit Jürgen Deinlein ( Vorsitzender FF Leisau ) und Hans-Georg Neukam ( Kommandant FF Leisau )

Bürgermeister Holger Bär lobte den Dienst der Feuerwehren für den in Not geratenen Bürger. Es sei stets der Mensch, der im Mittelpunkt der Hilfeleistung stehe. Die Ersatzbeschaffung des neuen Fahrzeuges habe sich bereits Anfang 2013 abgezeichnet, als die Reparatur des alten Fahrzeuges als unwirtschaftlich eingestuft wurde. Der Freistaat Bayern hat die Investition mit einer Gesamthöhe von € 88.900 mit rund € 13.000 bezuschusst, der Landkreis wird € 6.500 übernehmen, sodass ein Anteil von rund € 69.400 bei der Stadt verbleiben. Er überreichte den Fahrzeugschlüssel an Klaus-Dieter Löwel.

Kreisbrandinspektor Winfried Prokisch erläuterte die Aufgaben, die mit dem Fahrzeug bewältigt werden müssen. Das Leiten und Führen stünde im Mittelpunkt, daher sei auch hier eine fundierte Ausbildung und das stetige Üben äußerst wichtig. Der Bürger könne sich im Notfall auf die schnelle und qualifizierte Hilfe verlassen. Wichtigstes Instrument einer effektiven Hilfe sei der ausgebildete Feuerwehrdienstleistende, die Kommune stelle das erforderliche technische Equipment.

SONY DSC
Kreisbrandinspektor Winfried Prokisch und Kommandant Klaus-Dieter Löwel

Pfarrer Hans-Georg Taxis stellte die Mannschaft unter den Segen Gottes.

SONY DSC
Pfarrer Hans-Georg Taxis und Kommandant Klaus-Dieter Löwel

Die Vorsitzenden der fünf Ortswehren Brandholz, Dressendorf, Leisau, Nemmersdorf und Sickenreuth überreichten der Stadtwehr Goldkronach ein Präsent. Peter Kynast gratulierte im Namen Aller.

SONY DSC
Die Vorsitzenden der fünf Ortswehren

 

SONY DSC
von links: Kreisbrandmeister Konrad Bauer, Kreisbrandinspektor Winfried Prokisch, Pfarrer Hans-Georg Taxis, Bürgermeister Holger Bär, Kommandant Klaus-Dieter Löwel, Firmenvertreter von Hensel Fahrzeugbau, Stadtrdt Roland Musiol

Im Anschluss an die offizielle Übergabe konnte das Fahrzeug und die Ausstattung besichtig werden.

SONY DSC

Text und Fotos: Carolin Rausch, Leiterin Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

,

Ähnliche Beiträge