Jugend- und Kinderfeuerwehren trotzen dem Regen – 8. Kreisjugendfeuerwehrtag in Glashütten

Jugend- und Kinderfeuerwehren trotzen dem Regen – 8. Kreisjugendfeuerwehrtag in Glashütten

Wenngleich es der Wettergott nicht gut gemeint hat mit den Jugendlichen und Kindern – der 8. Kreisjugendfeuerwehrtag in Glashütten findet bei bester Stimmung statt. Zur Veranstaltung kamen 142 Jugendliche aus 32 Wehren des Landkreises, um die Jugendflamme Stufe 1 der Deutschen Feuerwehr und die Bayerische Jugendleistungsprüfung abzulegen. Zudem wurde ein Rahmenprogramm für den Feuerwehrnachwuchs geboten, am Nachmittag waren es vor allem die Kinder, die spielerische Feuerwehrübungen machten. Brandschutzerziehung, Wasserübungen und das Absetzen eines Notrufes standen hier im Mittelpunkt.

Während bei der Bayerischen Jugendleistungsprüfung elf Stationen wie das Anlegen eines Mastwurfes, das Befestigen einer Feuerwehrleine, das Anlegen eines Brustbundes mit Spierenstich, das Auswerfen eines doppelt gerollten C-Schlauches, Zielwurf mit der Feuerwehrleine, Kuppeln von zwei Saugschläuchen, Ankuppeln eines CM-Strahlrohres, Zielspritzen mit der Kübelspritze, das Erkennen und Zuordnen von wasserführenden Armaturen, Kupplungen und Zubehör, das Zusammenkuppeln einer 90 Meter langen C-Leitung sowie eine theoretische Prüfung auf dem Programm standen, beinhaltet die Flamme der Deutschen Jugendfeuerwehr sechs Stationen. Hier mussten die Jugendlichen Knoten und Stiche zeigen, die Handhabung von Strahlrohr, Schläuchen und Verteiler erklären, einen Notruf absetzen und einen sportlichen Teil innerhalb des Rahmenprogrammes absolvieren.

Die Feuerwehr Glashütten hat als Ausrichter alle Hebel in Bewegung gesetzt, dem Feuerwehrnachwuchs und den Schiedsrichtern trotz des Dauerregens eine angenehme Veranstaltung zu bieten. Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Steger zollte Allen großes Lob und zeigte sich stolz über die Disziplin und Leistungsbereitschaft der Jugendfeuerwehren und ihrer Betreuer.

Während der Siegerehrung begrüßte Kreisjugendfeuerwehrwart KBM Stefan Steger neben dem örtlichen Bürgermeister Werner Kaniewski und Regierungsrätin Dr. Liebau auch den Schirmherrn des 8. Kreisjugendfeuerwehrtag, LandratHermann Hübner.

Hermann Hübner stellte die Jugendlichen bei dieser Veranstaltung in der Vordergrund. Bürgermeister Kaniewski bedankte sich im Namen der Gemeinde bei den Teilnehmern mit den Leitworten der Feuerwehr: “Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr”.

Für die Feuerwehrführung warb der ständige Vertreter des Kreisbrandrates, Kreisbrandinspektor Adolf Mendel für den aktiven Dienst in der Feuerwehr.

 

Vor Verleihung der Abzeichen an die Teilnehmer aus den Jugend- und Kinderfeuerwehren erhielten noch Schiedsrichter Gerhard Förster aus Hummeltal, Schiedsrichter Alfred Hahn aus Gesees sowie Kreisbrandmeister Reinhard Pichel aus Mistelgau die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberfranken von Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Steger und KBI Adolf Mendel verliehen. Alle drei Kameraden setzten sich in der Vergangenheit intensiv für die Jugendarbeit in ihren Feuerwehren, aber auch darüber hinaus im Landkreis, stetig ein.

Der Arbeitskreis Jugendfeuerwehr des Lankreises Bayreuth und der Kreisfeuerwehrverband Bayreuth e. V. bedanken sich herzlich bei allen Schiedsrichtern und ganz besonders bei der Freiwilligen Feuerwehr Glashütten mit ihrem Vorsitzenden Sven Kaniewski und Kommandant Oliver Becker an der Spitze für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung der Großveranstaltung. Auch den Helfern vor Ort ( HvO ) Mistelgau herzlichen Dank für die Sanitätsbereitschaft.

 

Text und Fotos: Matthias Alberth und Carolin Rausch, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

 

 

, , , ,

Ähnliche Beiträge

Wissenstest im Unterkreis 5 absolviert

Jugend
Insgesamt 21 Jugendfeuerwehrleute aus Mistelgau, Plösen-Gollenbach, Obernsees und Glashütten legten am Samstag, den 19.11.2011, bei schönstem Herbstwetter den diesjährigen Wissenstest erfolgreich ab. Dank der durchweg sehr guten Vorbereitung durch die…
Weiterlesen