Brandschutzunterweisung im Wohnheim für Asylbewerber in Creußen

Brandschutzunterweisung im Wohnheim für Asylbewerber in Creußen

Nachrichten

Am Freitag, den 4. März 2016 führte die Feuerwehr Creußen eine Brandschutzunterweisung im örtlichen Asylbewerberheim durch. Die Bewohner wurden auf Brandgefahren hingewiesen und Möglichkeiten der Brandvermeidung wurden gemeinsam besprochen. Dabei fand die Schulung auf Englisch statt und wurde von einem der Bewohner in die jeweilige Landessprache gedolmetscht.

Weitere Themen, die gemeinsam durchgesprochen wurden, waren Verhalten im Brandfall, Alarmierung der Feuerwehr, Evakuierung des Gebäudes, und anschließend eine Begehung des Geländes. Hier wurde besonders der Sammelpunkt hervorgehoben und den Bewohnern vermittelt, wie wichtig es für die Feuerwehr ist, festzustellen, ob sich noch Personen im Gebäude befinden. Dazu wurde auch ein Kamerad mit Atemschutz-Gerät ausgerüstet, um vor allem den anwesenden Kindern die Technik der Feuerwehr zu zeigen und ihnen die Angst vor Feuerwehrleuten im Atemschutzeinsatz zu nehmen. Auch die fest in den Treppenhäusern verbauten Notruftelefone wurden getestet und in Rücksprache mit der Leitstelle Bayreuth ein Übungs-Notruf abgesetzt.

Zum Abschluss gab es für die Asylbewerber noch die Gelegenheit das HLF 20 der Feuerwehr Creußen zu besichtigen, und die Feuerwehrfrauen und –männer standen ihnen zu Geräten und Technik Rede und Antwort.

Mit dem Wunsch, dass man sich nie zu einem Ernstfall wiedersieht, bedankten sich die Asylbewerber und deren Betreuer mit Applaus bei der Feuerwehr Creußen für den informativen und interessanten Nachmittag.

Text und Fotos: Paul Reichstein Feuerwehr Creußen

Asylbewerberheim, Brandschutzunterweisung, Creußen

Ähnliche Beiträge

Lastwagen verunfallt auf der A9 und fängt Feuer

Einsätze
Am frühen Morgen des 13.02.2022 gegen 04:45 Uhr wurden die Feuerwehren Trockau, Creußen und die ständige Wache der Feuerwehr Bayreuth auf die Autobahn A9 zwischen den Anschlussstellen Bayreuth-Süd und Trockau…