Leitstellenbereich Bayreuth/Kulmbach funkt vollständig digital

Leitstellenbereich Bayreuth/Kulmbach funkt vollständig digital

Vollinbetriebnahme des TETRA-BOS-Digitalfunks im Leistellenbereich Bayreuth/Kulmbach

Seit dem 02. März 2016 nutzen nun auch die Feuerwehren in Stadt Bayreuth und den Landkreisen Bayreuth und Kulmbach den Digitalfunk. Damit ist für den Leistellenbereich der Integrierten Leitstelle (ILS) Bayreuth/Kulmbach die Umstellung zum Digitalfunk erfolgreich abgeschlossen.

Seit dem frühen Mittwochmorgen des 02.03.2016 gehört der Leitstellenbereich Bayreuth/Kulmbach zu den wenigen in Bayern (neben Weilheim und Erdingen), in denen sowohl Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehren vollumfänglich den Digitalfunk nutzen. Mit der Vollinbetriebnahme des TETRA-BOS-Digitalfunks hat eines der aufwändigsten Projekte im Bereich der Feuerwehr und Rettungsdienst seinen vorläufigen Schlusspunkt erreicht. Für die erfolgreiche Einführung des Digitalfunkes mussten in der Vergangenheit 5000 Mitglieder aller Einsatzkräfte und Hilfsorganisationen geschult und alle Fahrzeuge dieser mit digitalen Geräten aufgerüstet werden. Im Bereich des Zweckverbandes Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) Bayreuth-Kulmbach nutzen seit dem 02. März 2016, nach einem knapp sechswöchigen Probebetrieb des Rettungsdienstes, nun auch alle Feuerwehren und Katastrophenschutzeinheiten, mit weiteren 150 funkfähigen Fahrzeugen, den Digitalfunk.

Bei der Feierstunde anlässlich der Vollinbetriebnahme hob die Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth und Vorsitzende des ZRF Bayreuth-Kulmbach, Brigitte Merk-Erbe, hervor, dass mit der abgeschlossenen Einführung des Digitalfunks im ILS-Bereich Bayreuth/Kulmbach ein wahres Mammutprojekt erfolgreich beendet worden ist. Zum Gelingen haben viele in den einzelnen Projektgruppen – unter der Federführung von Markus Ruckdeschel – mit außerordentlichem Engagement beigetragen, so Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe.

Hermann Hübner, Landrat des Landkreises Bayreuth, beschrieb die Aufnahme des digitalen TETRA-Funk-Wirkbetriebs für alle Feuerwehren im ILS Bereich Bayreuth/Kulmbach als einen bedeutenden Meilenstein für das Feuerwehrwesen und den Katastrophenschutz in unserer Region. Mit dem heutigen Tag ist der funktechnische Umbau aller Fahrzeuge, die Schulung der Einsatzkräfte und die technische Ertüchtigung der Leitstelle erfolgreich zu Ende gebracht, so Landrat Hermann Hübner.

Kreisbrandrat des Landkreises Bayreuth und Vorsitzendes des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken Hermann Schreck betonte, dass die Einführung des Digitalfunks die Kommunikation komplett verändern wird. Anders als der Analogfunk, der einmalig beschafft und eingebaut wurde, belgeitet der Digitalfunk seine Anwender durch die stetige Updates und Erneuerungen ein Leben lang, so Kreisbrandrat Schreck.

„Der ILS-Bereich Bayreuth/Kulmbach ist einer der wenigen in Bayern, in dem sowohl Polizei, als auch Rettungsdienst und Feuerwehr bereits vollständig in digitalen Wirkbetrieb übergegangen sind“, so Markus Ruckdeschel, Projektleiter Migration Digitalfunk und Leiter der ILS Bayreuth/Kulmbach. Aus diesem Grund und wegen seinen geographischen Besonderheiten sei der ILS-Bereich Bayreuth/Kulmbach auch hervorragend zur Pilotregion für die digitale TETRA-Alarmierung geeignet. Nach der erfolgreichen und termingerechten Vollinbetriebnahme hoffe man nun darauf, sich auch in diesem Projekt frühzeitig bewähren zu dürfen, so Markus Ruckdeschel.

Text: Tobias Schif, BRK Bayreuth, Fotos: Tobias Schif, BRK Bayreuth und Gerhard Eichmüller, FB Öffentlichkeitsarbeit KFV Bayreuth

Ähnliche Beiträge

Dienstversammlung der Zugführer in Gefrees

Nachrichten
Im Feuerwehrhaus Gefrees fand vor kurzem unter der Federführung von Kreisbrandinspektor Harald Schöberl eine Dienstversammlung der Zugführer statt. Einen Schwerpunkt dieser Abendveranstaltung bildete die Vorstellung der bisher im Landkreis Bayreuth…

Informationsfahrt der Führungskräfte nach München

Nachrichten
Am Sonntag, den 9. November 2008, fuhren Feuerwehrführungskräfte des Landkreises Bayreuth, Kulmbach und Forchheim nach München, um sich über den digitalen BOS-Funk und das Wechselladerkonzept zu informieren. Mit den Führungskräften fuhren…