Großübung der Inspektion I bei NKD Bindlach stößt auf großes Interesse

Großübung der Inspektion I bei NKD Bindlach stößt auf großes Interesse

Ganz im Zeichen der Feuerwehr stand am Samstag des 24.09.2016 das Betriebsgelände der Firma NKD in Bindlach. Dort wurde um 14 Uhr Großalarm ausgelöst. Im Rahmen der Feuerwehraktionswoche war man von einem Brandausbruch in der Kommissionierung ausgegangen, das Hochregallager sowie der Umkleidetrakt waren gefährdet. Personen seien vermisst, die genaue Anzahl hingegen sei nicht bekannt, so die ersten Meldungen.

Ein Großaufgebot an Hilfs- und Rettungskräften eilten an die Übungsstelle. Unzählige interessierte Bürger informierten sich üer die Leistungsfähigkeit der Retter. Unter der fachkundigen Moderation von Kreisbrandmeister Jürgen Wunderlich überzeugten sich auch die stellvertretende Landrätin Christa Reinert-Heinz, Bürgermeister Gerald Kolb und Kreisbrandrat Hermann Schreck, dass ein derartiges Schadensszenario erfolgreich bekämpft und abgearbeitet werden kann.

Einsatzleiter Markus Strobel koordinierte gemeinsam mit Kreisbrandmeister Konrad Bauer die Großübung, unterstützt durch die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung. Eingeteilt in vier Einsatzabschnitte, hatte die Menschenrettung höchste Priorität. Insgesamt 12 vermeintlich Verletzte wurden gerettet. Ein starkes Augenmerk galt der Wasserversorgung. So wurde unter anderem das Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Wasserförderung, das bei der Feuerwehr Speichersdorf stationiert ist, an die Einsatzstelle geordert, um vom rund 700 Meter entfernten Kiesweiher Löschwasser zu fördern. Der Abrollbehälter Atem- und Strahlenschutz von der Feuerwehr Pegnitz wurde ebenfalls an die Übungsstelle geholt. Die Drehleitern aus Bayreuth und Weidenberg unterstützten die Brandbekämpfungsmaßnahmen. Die Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) kümmerten sich um die Verletzten und deren weitere Versorgung.

Im Übungsszenario, das rund zwei Stunden andauerte und dem sich eine Abschlussbesprechung anschloss, waren der 10. Löschzug Bindlach, Benk, der 17. Löschzug Goldkronach-Nemmersdorf, die Feuerwehren Bayreuth, Laineck, St. Georgen, Ramsenthal, Deps, Crottendorf, Euben sowie die Feuerwehren, Pegnitz,  Speichersdorf und Weidenberg eingebunden.

Die Übungsbeobachter, KBM Danny Hieckmann, KBM Christian Heidenreich, Schiedsrichter Heiko Schardt und Schiedsrichterin Renate Hohlweg waren sich am Ende mit Kreisbrandinspektor Winfried Prokisch und Kreisbrandrat Hermann Schreck einig: Übungsziel erreicht, die Aktion ein voller Erfolg !

Einen Eindruck von der Großübung finden Sie hier in unserer Bildergalerie:

Text und Fotos: Carolin Rausch, Leiterin Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

, ,

Ähnliche Beiträge

Gefahrguteinsatz in Bindlach

Einsätze
Gegen 10.30 Uhr ging am Freitag bei der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach die Mitteilung ein, dass im Bereich der Bindlacher Müllverladestation verdächtiger Gasgeruch wahrgenommen wurde. Bei der näheren Überprüfung stellten die…
Weiterlesen