Schwerer Verkehrsunfall bei Moritzberg

Schwerer Verkehrsunfall bei Moritzberg

Zu einem Verkehrsunfall mit der Meldung mehrerer eingeklemmter Personen wurden am frühen Morgen des 6. Januar, die Feuerwehren Hinterkleebach, Trockau, Körzendorf und Pottenstein alarmiert. Auf der Verbindungsstraße zwischen Weiglathal und Moritzreuth war ein mit drei Personen besetzter PKW von der Straße abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren die Personen bereits aus dem Fahrzeug befreit. So konnte für die Feuerwehren aus Körzendorf und Pottenstein noch auf der Anfahrt „Alarm Stopp“ gegeben werden.

Zwei leicht Verletzte wurden direkt vom Rettungsdienst versorgt. Der schwerverletzte Beifahrer wurde von der Feuerwehr mittels Schleifkorbtrage aus dem unwegsamen Gelände schonend transportiert und dem Notarzt übergeben. Die Einsatzleitung hatte erster Kommandant der Feuerwehr Hinterkleebach, Thomas Bauer, inne. Unterstützt wurde er von Kreisbrandmeister Waldemar Adelhardt und Kreisbrandinspektor Armin Meyer.

Text und Fotos: Marc Leinberger, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, ,

Ähnliche Beiträge

Schwerer Verkehrsunfall bei Hörhof

Einsätze
Am Freitag, den 12. September 2014, wurde die Feuerwehren aus Creußen und Bühl von der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach gegen 18 Uhr mit dem Alarmstichwort: Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf…
Weiterlesen

Schwerer Verkehrsunfall am Matzenberg

Einsätze
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Abend des 05. Juli 2018 auf der B22 zwischen Eckersdorf und Bayreuth. Aus bislang unklaren Gründen war im Kurvenbereich des dortigen Matzenbergs ein Fahrzeugführer…
Weiterlesen