Landkreiswehren am Freitag vielseitig gefordert

Landkreiswehren am Freitag vielseitig gefordert

Einsätze
PKW überschlägt sich – eine Person verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Bindlach, Benk und Deps, auf der Staatsstraße zwischen Bindlach und Benk alarmiert. Am Freitag, den 28.01.2022 um 06:55 Uhr ging dieser Alarm ein. Bei Ankunft der ersteintreffenden Kräfte lag der PKW nach Überschlag auf der Seite. Der alleinbeteiligte Fahrer des PKW, war in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug, um die Türe mit einem hydraulischen Rettungssatz zu öffnen. Durch diesen Zugang konnte die verletzte Person aus dem Auto befreit werden und dann an den Rettungsdienst übergeben werden. Es herrschten winterliche Straßenverhältnisse.

Wasserwirtschaftsamt und Landratsamt kommen zur Einsatzstelle

Gegen 09:15 Uhr wurde die Feuerwehr Bronn zu einem Einsatz gerufen, bei dem Öl auf einer nicht befestigten Fläche ausgelaufen war. In Zusammenarbeit mit den beiden Behörden wurde das Öl abgebunden.

Traktor verunfallt – Fahrer stirbt noch am Unfallort

Zwischen Betzenstein und Simmelsdorf geriet aus noch ungeklärter Ursache ein Traktorfahrer mit seinem Gefährt in einen Straßengraben. Als Erstmaßnahme veranlassten die Kameraden umgehend eine Reanimation des Verunfallten und kümmerten sich um die Verkehrsabsicherung. Trotz intensiver Bemühungen verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle. Dieser Alarm ging gegen 11:55 Uhr bei den zuständigen Wehren Stierberg, Betzenstein und Ottenhof/Bernheck ein.

Ölspur in Dressendorf

Kurz nach Mittag wurde die Feuerwehr zum Beseitigen einer Ölspur im gemeindlichen Gebiet gerufen.

Wohnungstüröffnung in Mehlmeisel

Die Feuerwehr wurde hier zur eiligen Wohnungstüröffnung gerufen. Dieser Alarm ging gegen 13:45 Uhr ein.

Wohnhausbrand in Hollfeld

Circa eine Stunde vor Mitternacht ging für die Feuerwehren Hollfeld, Schönfeld, Pilgerndorf, Obernsees, Plankenfels und Thurnau der Alarm zu einem gemeldeten Wohnhausbrand in Hollfeld – Ortsteil Schönfeld ein. Noch auf Anfahrt bekamen die alarmierten Kräfte die Rückmeldung, dass im Obergeschoss mindestens ein Zimmer in Vollbrand stehen muss. Die Bewohner des Hauses konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen. Vermisst wurde eine Katze, welche von der Feuerwehr im Verlauf des Einsatzes leider nur noch tot geborgen werden konnte. Nachdem sich die ersten Atemschutzgeräteträger im Innenangriff befanden, kristallisierte sich schnell heraus, dass mehre Zimmer im Obergeschoss vom Feuer betroffen waren. Dies machte eine Nachalarmierung weiterer Geräteträger notwendig. Hierzu wurden die Wehren Busbach, Stechendorf, Thurnau und Truppach nachgefordert. Zudem wurde noch ein Gerätewagen Atemschutz nachgefordert, um die Versorgung mit Pressluftatmern und Ersatzflaschen während des Einsatzes aufrecht erhalten zu können. Dieser kam von der ständigen Wache der Feuerwehr Bayreuth an die Einsatzstelle. Das angrenzende Nachbarwohnhaus konnte durch das koordinierte und zügige Handeln der  Feuerwehren von einem Übergreifen des Feuers geschützt werden. Die Feuerwehren gingen gleichzeitig mit einem Außen- und Innenangriff gegen die Flammen vor. Eineinhalb Stunden nach Einsatzbeginn waren die offenen Flammen gelöscht. Insgesamt waren 75 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden eingesetzt. Die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache übernommen.

Text: KBM Stephanie Bleuse

Fotos: FF Bindlach, FF Betzenstein, KBM Stephanie Bleuse, KBM Mario Scholz, FF Hollfeld

 

 

 

Brand, Feuerwehr, THL

Ähnliche Beiträge

Brand einer Holzlege nahe Goldkronach

Einsätze
Ein gemeldeter Scheunenbrand hat in den frühen Morgenstunden des 22.10.2014 die Freiwilligen Feuerwehren rund um Goldkronach auf den Plan gerufen. Gegen 4.25 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Bayreuth-Kulmbach unter dem…

Zimmerbrand in Hollfeld schnell im Griff

Einsätze
Rasch gelöscht werden konnte ein beginnender Zimmerbrand in einem Hollfelder Gebäude im Steinweg am Sonntagmittag (15. August 2021). Ein  Trupp Atemschutzgeräteträger der zügig eintreffenden Feuerwehr Hollfeld konnte den Brand schnell…

Brandeinsatz in Klausberg

Einsätze
Rund 150 Feuerwehrleute bekämpften am Abend des 22. Dezember 2017, gemeinsam mit zahlreichen Kräften des Technischen Hilfswerks, des Rettungsdienstes und der Polizei, einen Großbrand in Klausberg (Betzenstein). Der Dachstuhl des…