Wir ziehen Bilanz Sturmtief Ylenia und Zeynep

Wir ziehen Bilanz Sturmtief Ylenia und Zeynep

Nachrichten

Die Vorbereitungen zu den gemeldeten Stürmen fingen bereits weit im Vorfeld an. Ständig wurde die Wetterlage beobachtet. Am Mittwoch, den 16.02.2022, wurde am Abend die Entscheidung getroffen, den ELW 2, welcher in Heinersreuth stationiert ist, bereits an der ILS Bayreuth/Kulmbach in Bereitschaft aufzustellen. So konnte am Morgen des Folgetages zügig mit der Unterstützung der ILS Bayreuth/Kulmbach begonnen werden. Nachdem der erste Sturm durch den Landkreis Bayreuth gezogen war, entschied man sich, den Kater Bayreuth Land 13/1 bis einschließlich Samstag an der Integrierten Leitstelle in Bereitschaft stehen zu lassen. Am Abend des 18.02.2022 konnte so genauso zügig das Fahrzeug zur Unterstützung besetzt und in Betrieb genommen werden.

Während das erste Sturmtief “Ylenia” sich quer durch den Landkreis Bayreuth zog und über jeden der vier Inspektionsbereiche für insgesamt circa 70 alarmierte Einsätze sorgte, traf das Sturmtief “Zeynep” eher den nordöstlichen Bereich unseres Landkreises. Dennoch waren alle vier Inspektionsbereiche im Einsatz. Hier wurde insgesamt zu circa 45 Einsätzen alarmiert. Bei beiden Ereignissen besetzte ein Team der UG-ÖEL (Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung)  unter Führung von Kreisbrandinspektor Stefan Steger den ELW 2 an der Integrierten Leitstelle.  Beim Sturm “Zeynep” mit seiner kürzeren Dauer an Höchstgeschwindigkeit des Windes und seinem örtlich eingrenzenderen Auftreffen, wurden zusätzlich zwei Sondergruppen (Funk) geschaffen, mit denen die Feuerwehren ihre Einsätze in ihrem Schutzgebiet abarbeiten konnten.

An dieser Stelle muss man auch erwähnen, dass unter dem Strich weitaus mehr Einsatzstellen von den Feuerwehren abgearbeitet wurden. Bei der Anzahl handelt es sich nur um die Einsätze, welche von der Integrierten Leitstelle alarmiert wurden. Einzelne Einsatzstellen, die auf der An- und Abfahrt zu den alarmierten Einsätzen oder währenddessen noch dazu kamen, sind hier nicht mit aufgelistet.

Abschließend lässt sich festhalten, das wir im Landkreis Bayreuth aber relativ glimpflich davon gekommen sind. Zur Kenntnis der Feuerwehr sind glücklicherweise keine Personenschäden zu verzeichnen. Höhere Sachschäden blieben ebenfalls aus.

Fotos: KBM Alexander Schuster/ KBM Sven Kaniewski

Text: KBM Stephanie Bleuse

 

Kater Bayreuth Land 13/1, Sturmtief, UG-ÖEL, Ylenia, Zeynep

Ähnliche Beiträge

Brand in Bindlacher Wohnhauskeller

Einsätze
Relativ glimpflich endete am Samstagnachmittag (02. September 2017) ein Brand in einem Bindlacher Wohnhauskeller. Das Feuer konnte von Atemschutzgeräteträgern der örtlichen Feuerwehr schnell lokalisiert und gelöscht werden. Das Haus wurde…

Gasaustritt – Klinik evakuiert

Einsätze
Am 6. Mai 2023 kurz vor 18:00 Uhr, alarmierte die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach dem Alarmstichwort Gefahrstoff-Gasaustritt in einer Klinik. 250 Einsatz- und Spezialkräfte aus dem…