Leistungsabzeichen Kinderfeuerwehren Bayern – die Kinderflamme

Leistungsabzeichen Kinderfeuerwehren Bayern – die Kinderflamme

Ein neues Leistungsabzeichen hält Einzug in die Kinderfeuerwehren in Bayern – die Kinderflamme.

Diese lässt weiteren Ansporn und Motivation in die Kinderfeuerwehren einziehen. Auf spielerische Art und Weise soll das bisher erlernte Wissen in der jeweiligen Wehr anhand einer Auswahl an Aufgaben geprüft werden. Angepasst auf die bisher erworbenen Fähigkeiten, Leistungsfähigkeit und dem Alter der Kinder, können verschiedene Aufgaben aus einer Art Aufgabenkatalog für die Kinder ausgewählt werden, welche bei der Abnahme der Kinderflamme dann abgeprüft werden. Keinesfalls aber mit Wettbewerbscharakter, im Gegenteil, ohne Zeitdruck und in spielerischer Art und Weise. Danach bekommt jedes Kind eine Anstecknadel und eine Urkunde. Unterteilt ist die Kinderflamme in insgesamt 3 Stufen. In den jeweiligen Stufen gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten an Aufgaben, die sich im wesentlichen in fünf große Themengebiete gliedern lassen: Feuerwehraufgaben, Brandschutzerziehung, Erste Hilfe, eine Teamaufgabe die es gemeinsam zu bewältigen gilt und ein mündlicher / schriftlicher Teil.

Die Stufe 1 der Kinderflamme kann im Alter von 6 bis 7 Jahren abgelegt werden, der Pin und die dazugehörige Urkunde ist in der Farbe hellblau gehalten. Von 8 bis 9 Jahren die Stufe 2 in der Farbe rotorange und ab 10 Jahren die blaue und somit 3. Stufe. Jede Stufe kann nur einmal absolviert werden. Die Stufen sind nicht aufeinander aufbauend, jedes Kind kann seinem Alter entsprechend in der dazugehörigen Stufe mit den Leistungsabzeichen starten. Besonders wichtig war es dem Arbeitskreis, welcher das Konzept für das  Leistungsabzeichen der Kinderfeuerwehren in Bayern entwickelt hat auch, den besonderen  Kindern in unseren Kinderfeuerwehren eine erfolgreiche Teilnahme in den verschiedenen Stufen zu ermöglichen. Im Rahmen der Inklusion, bekommen diese Kinder in unserer Mitte etwas veränderte Teilnahmebedingungen in den jeweiligen Stufen. So ist bei ihnen zum Beispiel nicht ihr Alter ausschlaggebend, sondern auf welchem Wissenstand sie sich befinden. Dementsprechend werden sie einer Stufe zugeordnet um ihnen eine erfolgreiche Teilnahme zu ermöglichen. Wenn ihr weitere Fragen zum Thema Inklusion und Integration bei der Abnahme der Kinderflamme oder auch generell habt, sprecht gerne euere zuständige Kinderfeuerwehrbeauftrage in euerer Inspektion darauf an.

Im Landkreis Bayreuth – als Pilotprojekt – hat Ende Mai erstmalig die Abnahme der Kinderflamme für die Inspektion I in Bischofsgrün stattgefunden. Dazu lud die Kinderfeuerwehrbeauftrage der Inspektion I, Melanie Walter, alle in ihrem Zuständigkeitsbereich tätigen Kinderfeuerwehren ein. Insgesamt 40 Kinder der Wehren aus Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Neubau gingen an den Start. Jeweils 13 Kinder konnten die Stufe 1 und 3 ablegen und 14 Kinder die Stufe 2. Alle Kinder haben natürlich mit bravour bestanden und berichteten im Nachhinein von einem Tag mit sehr viel Spiel und Spaß, auch wenn die Aufregung davor natürlich trotzdem sehr groß war, ob sie denn jede Station so gut meistern würden, wie sie es im Vorfeld zuhause in ihrern Feuerwehren geübt hatten. Umso freudestrahlender und mit großem Stolz durfe jedes Kind nicht nur seine Urkunde mit Pin, sondern zusätzlich noch ein Schlampermäppchen im Feuerwehrdesing und ein Grisuhalstuch entgegen nehmen. Unser Landrat Florian Wiedemann,  Kreisbrandrat Hermann Schreck sowie Kreisbrandinspektor Jürgen Wunderlich zusammen mit dem Bischofsgrüner Bürgermeister Michael Schreier, der Kinderfeuerwehrbeauftragten Melanie Walter und dem zuständigen Kommandanten von Bischofsgrün Christian Rieß, liesen sich es nicht nehmen, neben ihrern Grußworten den Kindern höchstpersönlich zu ihren Leistungen zu gratulieren. Zur großen Freude aller Kinder hatte der Landrat auch noch für jedes Kind einen Eisgutschein dabei. Zu bewältigen hatten die Kinder an diesem Nachmittag die verschiedensten Aufgaben wie zum Beispiel das erkennen der richtigen Schutzausrüstung, die stabile Seitenlage, das Ziel spritzen, einen Wassertransport über Hindernisse aber auch je nach Alter verschiedene Fragen zur Beantwortung im mündlichen / schriftlichen Teil.

Die Kinderflamme könnt ihr auch bei auch in der Feuerwehr abhalten. Im Rahmen einer Festlichkeit, so wie es in Bischofsgrün der Fall war und dazu euere jeweilige Inspektion einladen, aber auch im kleinen Rahmen in euerer eigenen Feuerwehr. Wenn ihr dazu fragen habt, wie der genaue Ablauf an so einem Tag dann geplant sein sollte, wendet euch gerne an euere Kinderfeuerwehrbeauftragten. Auf der Seite des LFV Bayern könnt ihr zudem unter der Rubrik “Gruppenstunden und Wettbewerbe” die dazu umfangreichen erarbeiteten Unterlagen einsehen.

Fotos/Text: KBM Stephanie Bleuse / JF Bayern

, ,

Ähnliche Beiträge