Die FF Pegnitz sucht Raffis Lebensretterin oder Lebensretter

Die FF Pegnitz sucht Raffis Lebensretterin oder Lebensretter

Nachrichten

Die Feuerwehren sind 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden einsatzbereit und da wenn man sie braucht. Jetzt braucht die Feuerwehr Hilfe!
Die Feuerwehr Pegnitz veranstaltet am 14. April 2024 von 13:00 – 17:00 Uhr eine Typisierungsaktion zugunsten der kleinen Raffi.
Raffaela, kurz Raffi genannt, ist eine kleine aktive Kameradin der Kinderfeuerwehr / FF Mimberg aus unserem Nachbarlandkreis Nürnberger Land.

Das Schicksal hat sie jetzt zum zweiten Mal hart getroffen. Der besiegte Blutkrebs ist zurückgekehrt. Ein Wettlauf mit der Zeit hat begonnen um ihren passenden Stammzellenspender zu finden. Die Feuerwehr Pegnitz möchten ihr dabei helfen und sie unterstützen. An diesem Tag besteht neben der ganz unkomplizierten Art sich typisieren zu lassen „Mund auf – Stäbchen rein“ auch die Möglichkeit die neue Drehleiter der FF Pegnitz zu besichtigten. Für das leibliche Wohl in Form von Kaffee und Kuchen ist an diesem Tag ebenfalls gesorgt. Über eine rege Teilnahme und somit eine hohe Anzahl neuer Typisierungen wären wir sehr dankbar.

Vielleicht kannst genau DU Raffis Lebensretterin oder Lebensretter sein? Komm vorbei und helfe mit!

Ihr könnt aber auch schon dabei helfen indem ihr den Bericht teilt und von Raffis Geschichte erzählt damit durch eine möglichst hohe Reichweite hoffentlich bald der richtige Spender und Lebensretter gefunden werden kann.

Auch das bedeutet für uns als Feuerwehr Kameradschaft, fernab von Landkreis- oder Altersgrenzen.

Auf der Internetseite von DKMS könnt ihr noch viel mehr über Raffis Geschichte erfahren und wie man die kleine Kameradin und ihre Familie unterstützen kann.

Foto/Text: Kreisbrandinspektion Bayreuth / KBM Stephanie Bleuse

 

FF Pegnitz, Landkreis Bayreuth

Ähnliche Beiträge

Unwetterserie setzt sich fort

Einsätze
Nachdem bereits am Samstag, 5. Juni 2021, vor allem der Großraum Bindlach von schlagartig auftretendem Starkregen heimgesucht wurde, setzte sich die Unwettersituation auch an den beiden darauffolgenden Tagen besonders im…