Zwei Tage Regen halten Feuerwehren auf Trab

Zwei Tage Regen halten Feuerwehren auf Trab

Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel bescheren den Feuerwehrleuten des Landkreises Bayreuth derzeit gehörig nasse Arbeit. Bereits am Sonntag waren die Gebiete rund um Waischenfeld und Hollfeld von stärkerem Niederschlag betroffen. Einige Keller standen unter Wasser, Straßen wurden durch die Regenschauer überschwemmt und mit Geröll verunreinigt. Mehrere Gullys wurden durch den Wasserdruck aufgeschwemmt. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch ab Montagnachmittag. In den Bereichen um Heinersreuth, Mistelbach, Eckersdorf, Creußen und Schamelsberg waren die Feuerwehren hauptsächlich aktiv, um vollgelaufene Keller auszupumpen, Straßen zu reinigen und umgestürzte Bäume zu beseitigen.

Text und Fotos: Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

,

Ähnliche Beiträge

Menü