Segelflieger abgestürzt

Zum Absturz eines Segelflugzeuges ist es am späten Nachmittag des 13. Mai 2008 gekommen. Gegen 18 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bindlach, Benk, Ramsenthal, Bad Berneck, die Ständige Wache Bayreuth, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG ÖEL) sowie das THW Pegnitz mit der Meldung alarmiert, dass bei Bindlach ein Flugzeug abgestürzt sei und in Baumwipfeln hängt.

1210715356_flugzeugabsturz_bindlach13052008_02small

Bereits die Anfahrt gestaltete sich für die anrückenden Kräfte als schwierig, da sich die Einsatzstelle in einem unübersichtlichen Waldstück mit schmaler Zufahrt befand.

Aufgrund der zunächst unklaren Lage über die Situation des Piloten sowie eine mögliche weitere Absturzgefahr des Fluggerätes wurde durch die Einsatzleitstelle der Rettungshubschrauber Christoph 27 zur möglichen Rettung und Sicherung aus der Luft alarmiert. Dieser kam jedoch nicht zum Einsatz, da der leicht verletzte Pilot des Segelflugzeuges bereits von der Feuerwehr über Leitern gerettet werden konnte.

1210715356_flugzeugabsturz_bindlach13052008_01small

Die Bergung des havarierten Segelflugzeuges übernahm ein Spezialunternehmen.
Derzeit finden auf dem Flugplatz Bindlacher Berg Segelflug-Meisterschaften statt.

1210715356_flugzeugabsturz_bindlach13052008_03small

Vom Boden aus war es auf den ersten Blick durchaus schwierig, das Flugzeug hinter dem Blattwerk zu erkennen.

Text: Carolin Rausch, Leiterin Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Fotos: Gerhard Eichmüller und Sven Kaniewski, Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, , , , ,

Ähnliche Beiträge

Brand eines LKW in Bindlach

Einsätze
In der Nacht zum 30.07.2019 wurde gegen 3 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bindlach in die Bühlstraße alarmiert. Dort war ein LKW bei einem Firmengelände in Brand geraten. Trotz schnellen Eintreffens…
Weiterlesen
Menü