Schwerer Verkehrsunfall auf der B2

Schwerer Verkehrsunfall auf der B2

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 16.01.2009 gegen 15:15 Uhr auf der B2 in Höhe der Abzweigung Gottsfeld. Ein 46-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bayreuth befuhr die Straße Richtung Pegnitz, als vor ihm ein anderer Verkehrsteilnehmer rechts in die Abzweigung Gottsfeld/Neumühle abbiegen wollte, setzte er zum Überholen an. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden LKW aus dem Landkreis Greiz. Ein Frontalzusammenstoß war die unausweichliche Folge. Hierbei wurde der Golffahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwerstverletzt. Zudem begann das Fahrzeug zu brennen. Mehrere sofort zur Hilfe eilende PKW-Fahrer, darunter ein Feuerwehrmann, konnten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Feuerlöschern bekämpfen.

Die Feuerwehr aus Creußen und Gottsfeld befreiten den 46-jährigen mit der Rettungsschere. Das Unfallopfer wurde vom BRK und einer vom Rettungshubschrauber Christoph20 eingeflogenen Notärztin versorgt. Der LKW-Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt, stand aber unter Schock.

Während des Einsatzes war die Bundesstraße total gesperrt. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr weiträumig umgeleitet. Die Polizei war mit mehreren Kräften vor Ort und nahm das Unfallgeschehen auf. Den Einsatz unterstützte Kreisbrandmeister Uwe Jacobs.

Text und Fotos: Gerhard Eichmüller Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

 

, , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Tödlicher Verkehrsunfall bei Untersteinach

Einsätze
Zu einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße (BT12) zwischen Untersteinach und Nemmersdorf mit einer eingeklemmten Person wurden am Sonntagabend (5. Mai 2013) die Feuerwehren aus Untersteinach, Weidenberg, Nemmersdorf, Goldkronach und die…
Weiterlesen