Verkehrsunfall bei Mistelbach

Verkehrsunfall bei Mistelbach

Zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2163 zwischen Bayreuth und Mistelbach wurden die Feuerwehren aus Mistelbach, Donndorf und Eckersdorf am Dienstag, 15. August 2017, kurz vor 12:30 Uhr von der Leitstelle alarmiert. Die Alarmmeldung lautet: Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen, mehrere Personen eingeklemmt.

Die erst eintreffenden Rettungskräfte fanden zwei Autos vor, die frontal in Höhe der Abzweigung nach Warmuthsreut zusammen gestoßen waren. Glücklicherweise waren die drei Fahrzeuginsassen nicht eingeklemmt und konnten dadurch leicht von den Einsatzkräften gerettet werden. Zwei Unfallbeteiligte wurden nach der Erstversorgung ins Krankenhaus verbracht. Die dritte Person verließ das Fahrzeug augenscheinlich unverletzt.

Die Feuerwehrkräfte sperrten die Straße und leiteten den Verkehr über den Parkplatz um. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel gebunden und aufgenommen. Neben dem BRK, das mit zwei Rettungswagen, HvO und Notarzt zur Unglücksstelle eilte, unterstützten Kreisbrandrat Hermann Schreck, Kreisbrandinspektor Armin Meyer und die Kreisbrandmeister Daniel Ermer und Alexander Schuster die Einsatzleitung.

Text und Fotos: Gerhard Eichmüller Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, , , , ,

Ähnliche Beiträge

Tragischer Verkehrsunfall bei Mistelgau

Einsätze
Aus bislang völlig unklaren Gründen kollidierten am Morgen des 01.09.2010 der Fahrer eines Kleintransporters und ein PKW-Fahrer frontal auf der Kreisstraße zwischen Mistelgau und Eckersdorf. Beide Fahrer wurden dabei schwer…
Weiterlesen