19. Kreisversammlung der Jugendfeuerwehrwarte und Jugendgruppensprecher am 05.02.2013 im Landratsamt Bayreuth

19. Kreisversammlung der Jugendfeuerwehrwarte und Jugendgruppensprecher am 05.02.2013 im Landratsamt Bayreuth

In einem gut gefüllten Sitzungssaal des Landratsamtes Bayreuth konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Steger zahlreiche Jugendwarte, Jugendgruppensprecher und Vertreter der Feuerwehren des Landkreises, zahlreiche Feuerwehrführungskräfte des Landkreises Bayreuth sowie den Hausherrn, Landrat Hermann Hübner begrüßen.

Landrat Hermann Hübner dankte in seinen Grußworten den Jugendwarten und verantwortlichen Führungskräften der Feuerwehren des Landkreises Bayreuth für ihre unermüdliche Arbeit und stellte die Wichtigkeit der Nachwuchsgewinnung heraus.Ein Hauptaugenmerk der Zukunft wird es sein, in Zeiten geburtenschwacher Jahrgänge, zahlreiche Jugendliche für den Feuerwehrdienst zu begeistern.

20130205_F_JW_DV_LRA_003

Kreisbrandrat Hermann Schreck zeigte sich sichtlich begeistert von der zahlreichen Teilnahme an der Jugendwartdienstversammlung und stellte ebenfalls die Wichtigkeit der Jugendarbeit bei den Feuerwehren in den Vordergrund, speziell in Hinsicht auf die Zukunft der aktiven Feuerwehrleute. Besonderen Dank gab es im Rahmen der Jugendwartdienstversammlung an alle Schiedsrichter des Landkreises für ihre oft nicht auf den ersten Blick sichtbare, aber als selbstverständlich angesehene Arbeit, bei den zahlreichen Jugendfeuerwehrveranstaltungen während des ganzen Jahres.

20130205_F_JW_DV_LRA_006

Im Anschluss an seine Grußworte konnte Kreisbrandrat Hermann Schreck eine Ehrung vornehmen. Hierbei wurde Landrat Hermann Hübner mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberfranken ausgezeichnet.
Überrascht und beeindruckt zeigte sich Landrat Hübner über diese, ihm zu Teil gewordene Ehre. KBR Schreck erläuterte in seiner Laudatio die seit Jahren bestehende Unterstützung der Jugendfeuerwehren. Ob zu Zeiten, als Hermann Hübner noch Bürgermeister von Bindlach war, oder dann als Landrat des Landkreises Bayreuth. Für die Jugendfeuerwehren gibt es immer offene Ohren und Unterstützung.

20130205_F_JW_DV_LRA_009

Im Anschluss an die Ehrung berichtete Kreisbrandmeister Stefan Steger von einem arbeitsintensiven Jahr.
Bei den vier Inspektionsjugendfeuerwehrtagen nahmen 452 Feuerwehranwärter aus 73 Jugendfeuerwehren teil.
Auch vom guten Abschneiden beim Bezirksjugendfeuerwehrtag in Burgebrach berichtete Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Steger. Neben der Abnahme der Deutschen Jugendleistungsspange in Weidenberg gab es auch die Abnahme der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr, Stufe 2 und 3, in Bad Berneck. Als die Großveranstaltung im Jahr 2012 schlecht hin war der CTIF Wettbewerb in Pegnitz, gekoppelt mit den Sicherheitstagen, zu nennen.
Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Steger sprach von einer gelungenen Veranstaltung. Ebenfalls wurde im abgelaufenen Jahr wieder ein 3-tägiges Jugendwartseminar abgehalten mit 55 Teilnehmern, welches im Feuerwehrerholungsheim in Bayerisch Gmain stattfand. Den Jahresabschluss bildete wie in den vorangegangenen Jahren die Jugendwart-dienstversammlungen auf Inspektionsebene sowie die Durchführung des Wissenstest, Thema: “Verhalten bei Notfällen“, durch die einzelnen Unterkreis Kreisbrandmeister.

Bei der Vorstellung des Jahresvorhabens für das Jahr 2013, präsentierte Kreisjugendfeuerwehrwart KBM Stefan Steger wieder ein gut gefülltes Programm.
Auf Inspektionsebene wird es zudem Schulungen für die Verwaltungssoftware “MP-Feuer“ geben.
Die Inspektionsjugendfeuerwehrtage 2013 finden in wie folgt statt:
Inspektion I 08.06.2013 Benk
Inspektion II 29.06.2013 Eckersdorf
Inspektion III 15.06.2013 Bezenstein
Inspektion IV 25.05.2013 Tressau

Der Bezirksjugendfeuerwehrtag findet dieses Jahr am 12.10. in Neustadt bei Coburg statt.

Zum 9. Kreisjugendfeuerwehrzeltlager im Landkreis Bayreuth lud Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Steger vom 08.08.2013 bis zum 11.08.2013 nach Kirchenbirkig ein.

Wie gewohnt wird es wieder zum Jahresende die Jugendwartdienstversammlungen auf Inspektionsebene geben. Termine sind wie folgt:
Inspektion I 14.11.2013 Unterlind
Inspektion II 12.11.2013 Mistelgau
Inspektion III 18.11.2013 Betzenstein
Inspektion IV 20.11.2013 Kirchenpingarten

Den Bericht der Kreisjugendgruppensprecher gab in diesem Jahr Verena Krockauer ab.
Sie berichtete von den Aufgaben der beiden Kreisjugendgruppensprecher, in Hinsicht auf die anstehende Wahl und warb hierbei für Ihr Amt.
Sie stellte heraus, dass Sie das Bindeglied zwischen den Jugendfeuerwehren und Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Steger seien.

20130205_F_JW_DV_LRA_016

Eine Vorschau auf die zukünftige modulare Truppausbildung (MTA) gab der Ausbildungsinspektor, KBI Harald Schöberl, ab.
Diese ersetzt noch in diesem Jahr die bekannte Truppmann Ausbildung Teil 1+2 sowie die Truppführer Ausbildung.
Gerade in Bezug auf die Ausbildungsstunden wird es eine Kürzung geben, da doppelte Lerninhalte aus Truppmann/Truppführer Ausbildung komprimiert wurden.
Für die vorhandene Zusatz- oder Spezialausrüstung am jeweiligen Standort wird des sogenannte “Ergänzungsmodule“ geben.
Die Ausbildung der Feuerwehren ist hierbei für ganz Bayern geregelt.

20130205_F_JW_DV_LRA_018

Im Anschluss daran fand die Wahl der Kreisjugendgruppensprecher statt.
Der Wahlvorstand, unter der Leitung von KBI Adolf Mendel konnte am Ende verkünden, dann von 26 Wahlberechtigten, 14 Stimmen auf Lukas Popp aus Weidenberg entfallen sind.
Zu seinem Stellvertreter wurde mit 11 Stimmen Christian Quoika aus Pegnitz gewählt. Eine Stimme war ungültig.
Die Feuerwehrführung wünschte beiden viel Erfolg und Glück im Amt.

Danach bedankte sich KBM Stefan Steger beim Fachbereich 22 des Landratsamtes Bayreuth, der Feuerwehrführung, dem Arbeitskreis Jugendfeuerwehr, seinen drei Fachbereichsleitern, den Kreisjugendgruppensprechern und den Jugendwarten für Ihre Unterstützung und geleistete Arbeit im Jahr 2012

20130205_F_JW_DV_LRA_022

Text und Fotos: Matthias Alberth, FB ÖA Jugend

,

Ähnliche Beiträge

Wohnhausbrand in Creußen/Bühl

Einsätze
Am Dienstag, 15. Oktober 2013 wurden die Feuerwehren aus Creußen, Gottsfeld und die Ständige Wache Bayreuth gegen 18:30 Uhr mit dem Alarmstichwort: „ Starke Rauchentwicklung aus Wohnhaus in Creußen, in…
Weiterlesen

Brand in Müllverladestation

Einsätze
Zu einem Brand in der Müllverladestation wurde die Feuerwehr Bindlach am Nachmittag des 20.06.2014 gerufen. Die rasch eintreffenden Einsatzkräfte fanden eine komplett verrauchte Halle vor. Um für jeden Fall ausreichend…
Weiterlesen