Null Fehler beim Gastgeber – Jugendgruppe & Organisation perfekt !

Null Fehler beim Gastgeber – Jugendgruppe & Organisation perfekt !

Was kann es für einen Gastgeber Schöneres geben, als wenn er selbst gebührend gefeiert wird? In Benk wurde dies nun zur fast schon unglaublichen Wirklichkeit – dies zuletzt nicht deshalb, weil der Wanderpokal beim Jugendleistungsmarsch in der Inspektion I des Landkreises seit Jahren in der festen Hand der kleinen, aber schlagkräftigen Ortswehr Wasserknoden gehalten wurde. Seinen Spitznamen hatte er deshalb längst weg: “Wasserknodenpokal”. Dass es diesmal ausgerechnet dem Gastgeber mit einer Jugendgemeinschaft aus Deps und Benk gelang, diese unglaublich erfolgreiche Serie zu durchbrechen, hat die Dorfgemeinschaft Benk zu einem jubelnden Gastgeber gemacht. 25 Staffeln mit 108 Jugendlichen waren angetreten, um sich im Wettbewerb zu messen. Besonders erfreulich: zwei Gastgruppen aus dem benachbarten Landkreis Kulmbach, die von der Feuerwehr Lanzendorf entsandt wurden, haben an dem Leistungsmarsch teilgenommen, der über eine landschaftlich reizvoll gelegene Strecke von sechs Kilometern rund um den Bindlacher Ortsteil führte. Und die Sonne strahlte mit den Verantwortlichen und Landrat Hermann Hübner um die Wette, als dieser verkündete: “jeder Mensch, jede Organisation braucht Zukunftsperspektiven – Ihr seid die Zukunft der Feuerwehr, die wir so dringend brauchen!” Kreisbrandinspektor Winfried Prokisch definierte die Ziele des Jugendfeuerwehrtages: 1. die feuerwehrtechnische Grundausbildung; 2. die Pflege von Kameradschaft und Teamgeist, 3. das Gespür für die Schönheit unserer fränkischen Natur. Er sei stolz, mit welchem Enthusiasmus die Jugendlichen im Landkreis, von 1000 immerhin auch 25 % Mädchen, Anwärterdienst leisten. Die späteren, kurzen und heftigen Regenschauer, die so manche Gruppe böse überraschten, taten indes der tollen Stimmung keinen Abbruch. Löschangriffe wurden aufgebaut, Geräte transportiert, Knoten und Stiche gebunden, Gefahrgut- und Hinweiszeichen zugeordnet, Testfragen beantwortet, Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt sowie eine Überraschungsübung bewältigt. Und: die Ergebnisse überzeugten, wie Kreisbrandrat Hermann Schreck zur Siegerehrung herausstellte. Gerade einmal 119 Punkte lagen zwischen dem ersten und letzten Platz der 25 Staffeln. Die Gruppe Benk-Deps I hat allerdings etwas Besonderes geschafft: keinen einzigen Fehler zu machen. Der Pokal war dem Gastgeber also gewiß, dicht gefolgt von der Gruppe Wasserknoden II, Unterlind, Benk-DepsII, Heinersreuth I. Platz sechs ging an die Gastmannschaft Lanzendorf I. Einmal mehr hat sich die Freiwillige Feuerwehr Benk als herzlicher und hervorragend organisierter Gastgeber bewiesen – wir glauben, dass dies auch so mancher Vogel erkannt hat: nur so lässt es sich erklären, dass ausgerechnet im Abfalleimer direkt vor dem Feuerwehrhauseingang ein Vogel seinen Nistplatz gefunden hat, in dem derzeit die Jungen wild zwitschern. Sie dürften aber auch die einzigen gewesen sein, denen der Trubel zum Jugendfeuerwehrtag in Benk nicht gefallen hat 😉 Hier die Platzierung aller Pokalträger: 1. Benk/Deps I 2. Wasserknoden II 3. Unterlind 4. Benk/Deps II 5. Heinersreuth I 6. Lanzendorf I 7. Mehlmeisel 8. Bischofsgrün I 9. Dressendorf II 10.Goldkronach/Sickenreuth I 11.Wasserknoden I 12.Heinersreuth II Text: Carolin Rausch, Leiterin Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit Fotos: Carolin Rausch

, ,

Ähnliche Beiträge

Segelflieger abgestürzt

Einsätze
Zum Absturz eines Segelflugzeuges ist es am späten Nachmittag des 13. Mai 2008 gekommen. Gegen 18 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bindlach, Benk, Ramsenthal, Bad Berneck, die Ständige Wache Bayreuth,…
Weiterlesen