Küchenbrand in Betzenstein

Küchenbrand in Betzenstein

Einsätze

Zu einem Küchenbrand wurden am 16.09.2014 die Freiwilligen Feuerwehren Betzenstein, Ottenhof, Plech und Pegnitz in die Betzensteiner Hauptstraße alarmiert.

Gegen 8.30 Uhr löste der in der Wohnung eines Zweifamilienhauses installierte Rauchmelder aus und machte die anwesende 13-jährige Bewohnerin auf den Brand in der Küche aufmerksam. Sie konnte sich rechtzeitig ins Freie retten und den Notruf absetzen. Dennoch atmete die 13-Jährige den giftigen Rauch ein und musste mit einer leichten Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, die nur mit schwerem Atemschutz in das Gebäude vordringen konnten, hatten den Brand rasch unter Kontrolle und verhinderten somit ein Ausbreiten des Feuers. Die Küche samt Einrichtung ist allerdings komplett ausgebrannt. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurden auch die weiteren Wohnräume in Mitleidenschaft gezogen. Die Räume wurden mit Hochleistungslüftern vom Rauch befreit, auch mit einer Wärmebildkamera wurde nach möglichen weiteren Glutnestern gesucht. Zur Unterstützung der Einsatzleitung waren die Kreisbrandinspektoren Adolf Mendel und Harald Schöberl sowie Kreisbrandrat Hermann Schreck an der Einsatzstelle.

Brandfahnder der Bayreuther Kripo nahmen noch vor Ort die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der unbeabsichtigt eingeschaltete Küchenherd die Einrichtung in Brand gesetzt haben.

Text: Pressestelle Polizei / Walter Steger / Carolin Rausch

Fotos: FF Pegnitz, FF Plech

 

 

Betzenstein, Küchenbrand, Ottenhof, Pegnitz, Plech

Ähnliche Beiträge

Ausbildung im Fokus des Digitalfunk

Nachrichten
Wie wichtig die Kommunikation im Feuerwehrdienst ist, lernten 26 Teilnehmer des Sprechfunklehrganges an zwei Samstagen im Feuerwehrgerätehaus Plech, Inspektion III. Lehrgangsleiter, KBM Jürgen Wunderlich, stellte in den insgesamt 16 Ausbildungsstunden…

Dienstversammlung der Zugführer in Pegnitz

Nachrichten
Am 13.10.2016 fand unter der Leitung von Kreisbrandinspektor Harald Schöberl im Feuerwehrhaus Pegnitz die Dienstversammlung der Zugführer und Stellvertreter statt. Größter Tagesordnungspunkt war hierbei ein weiteres Mal der Digitalfunk. Kreisbrandmeister…