Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2181 bei Döhlau

Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2181 bei Döhlau

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen wurden die Feuerwehren aus Untersteinach, Döhlau und die Ständige Wache Bayreuth am späten Montagnachmittag, den 27.01.2020, von der Leitstelle alarmiert.

Erst eintreffende Einsatzkräfte fanden drei kollidierte Fahrzeuge vor. Die Fahrzeuginsassen wurden von Ersthelfern versorgt und aus ihren Autos befreit. Der Fahrer des Mazdas und die Fahrerin des Fords wurden vom Notarzt, der mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen wurde, und einem Team eines Rettungswagens versorgt. Die Autofahrerin wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gefahren. Der Fahrer des Mazdas gab gegenüber der Polizei an, dass er von Weidenberg kommend mit der entgegenkommenden Ford Fahrerin zusammenstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sein Auto gedreht, touchierte ein dahinterfahrendes Fahrzeug und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Die Feuerwehr sicherte die Fahrzeuge gegen die Brandgefahr und leitete den Verkehr über Döhlau um, da die Staatsstraße für die Dauer des Einsatzes total gesperrt werden musste.

[rl_gallery id=”20914″]

Text und Bilder: Gerhard Eichmüller Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit

, , , ,

Ähnliche Beiträge

Verkehrsunfall am Volsbacher Berg

Einsätze
Die Feuerwehren Volsbach/Eichig und Kirchahorn wurden am Freitag, den 30.10.2015, kurz nach 15.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Staatsstraße 2185 alarmiert. Aus bislang unklaren Gründen war der Fahrer eines Kleinwagens…
Weiterlesen
Menü